1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Ein würdiger Ort zum Abschiednehmen

  8. >

Trauerhalle entsteht im ehemaligen Blumenhaus Schill

Ein würdiger Ort zum Abschiednehmen

Warburg (WB/ice)

Ein würdiger Ort zum Abschiednehmen soll am Burgfriedhof entstehen. Im ehemaligen Blumenhaus Schill möchte Holger Wilhelm eine Trauerhalle errichten.

wn

Im ehemaligen Blumenhaus Schill, direkt gegenüber des Burgfriedhof-Eingangs, soll eine Trauerhalle entstehen. Foto: Silvia Schonheim

Seit elf Jahren hat der Bestatter dort zwei „Räume der Stille“ angemietet, für die Angehörige von Verstorbenen den Schlüssel erhalten und so jederzeit Abschied nehmen können.

Als das Geschäft im vergangenen Jahr veräußert werden sollte, kaufte Holger Wilhelm das Objekt.

Eine mündliche Zusage der Stadt Warburg zur Nutzungsänderung des Gebäudes hat er bereits. In Kürze stellt er auch den schriftlichen Antrag. „Ich gehe nicht davon aus, dass es Probleme bei der Nutzungsänderung gibt“, ist sich der Bestatter sicher.

Entstehen soll eine etwa 70 Quadratmeter große Trauerhalle, die Platz für 40 bis 50 Trauergäste bietet. „Coronabedingt haben sich die Bauarbeiten leider verzögert. Ich gehe aber davon aus, dass die Trauerhalle spätestens zum Ende des Jahres fertig sein wird“, ist Holger Wilhelm zuversichtlich.

Wenn sie fertiggestellt ist, soll die Halle eine Alternative zur Kapelle am Burgfriedhof sein. Im Gegensatz zu dieser wird der neue „Raum der Stille“ aber beheizbar sein und mit einem komplett neuen Sanitärbereich ausgestattet sein.

Startseite