1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Gemeinsam Waldbrände löschen

  8. >

Feuerwehrleute und Förster aus den Kreisen Höxter und Paderborn koordinieren ihre Kräfte

Gemeinsam Waldbrände löschen

Warburg/Paderborn

3000 Quadratmeter Wald haben Ende April 2019 zwischen Hardehausen und Kleinenberg gebrannt. Ein Großeinsatz von Mensch und Material war nötig, um das Feuer zu löschen. Nun haben Fachleute aus den Kreisen Höxter und Paderborn den Brandort besucht – und erklärt, wie sie künftig Waldbrände bekämpfen möchten.

Daniel Lüns

Roland Schockemöhle (von links, Leiter Regionalforstamt Hochstift), Elmar Keuter (Kreisbrandmeister Paderborn), Helmut Birkenfeld (Regionalforstamt Hochstift, Bereich Waldbrandprävention) und Rudolf Lüke (Kreisbrandmeister Höxter) stehen dort, wo es im Jahr 2019 zwischen Kleinenberg und Hardehausen einen Waldbrand gab. Foto: Daniel Lüns

Denn klar ist: Ein Waldbrand kann in der Region sehr schnell entstehen. „Wir stecken in einer klimabedingten Waldkrise. Wir haben ganz erhebliches Brandmaterial im Wald“, erklärt Roland Schockemöhle, Leiter des Regionalforstamtes Hochstift. Zudem seien die Böden zu trocken. „Wir haben bereits eine Zunahme von Waldbränden festgestellt.“ Jüngstes Beispiel: Das Feuer, das Sonntagabend bei Essentho ausbrach.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!