1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Großeinsatz der Feuerwehr am Lidl in Warburg

  8. >

Brand eines Papiercontainers am Discountmarkt – Kunden und Beschäftigte evakuiert – keine Verletzten

Großeinsatz der Feuerwehr am Lidl in Warburg

Warburg

Ein Brand in einem Container für Presspappe hat am Samstagabend für einen Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei, THW und DRK vor dem Lidl-Markt am Paderborner Tor in Warburg gesorgt.

Ralf Benner

Großeinsatz für die Feuerwehr: Am Lidl-Markt in Warburg hat am Samstagabend ein Container für Presspappe gebrannt. Foto: Ralf Benner

Durch das Feuer war auch Rauch in das Innere des Marktes gelangt. Beschäftigte des Discounters evakuierten daraufhin alle Kunden, die sich noch in dem Gebäude aufhielten. Personen kamen nicht zu Schaden, wie die Feuerwehr nach ersten Erkenntnissen noch am Abend mitteilte.

Weil die Leitstelle der Feuerwehr in Brakel zunächst davon ausgegangen war, dass der Discountmarkt selbst in Flammen steht, war gegen 19 Uhr Großalarm ausgelöst worden. Die Feuerwehren aus Warburg, Ossendorf, Germete, Hohenwepel und Daseburg sowie der Löschzug West (Scherfede und Rimbeck) und die Führungsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr rückten aus. Zahllose Einsatzkräfte und Fahrzeuge waren vor Ort. Das DRK sowie Berater des THW waren ebenfalls alarmiert worden.

„Es gab eine starke Rauchentwicklung aus dem Inneren der Papierpresse“, berichtete Feuerwehrchef Jürgen Rabbe. Der Papiercontainer befand sich seitlich hinter dem Discountmarkt. Den Kräften der Feuerwehr gelang es, den Brand unter Atemschutz zunächst unter Kontrolle zu bringen. Auch die Drehleiter kam dabei zum Einsatz. „Wir werden den Container später wegbringen und die Presspappe an einem anderen Ort ablöschen, um auf Nummer sicher zu gehen“, erklärte Jürgen Rabbe am Abend.

Zur möglichen Brandursache machten Polizei und Feuerwehr am Samstagabend noch keine Angaben. Die Höhe des Sachschadens steht auch noch nicht fest.

Startseite