1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Haus des Gastes ist Thema

  8. >

Bezirksausschuss diskutiert über alte Schule

Haus des Gastes ist Thema

Warburg (WB/vah). Welche Zukunft hat das Haus des Gastes in Warburg-Germete? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Mitglieder des Bezirksausschusses in ihrer nächsten Sitzung. Diese beginnt am Mittwoch, 29. Januar, in eben jenem Haus des Gastes.

Um die Zukunft der ehemaligen Germeter Dorfschule geht es am Mittwoch im Bezirksausschuss. Foto: Jürgen Vahle

Das Gebäude an der Nikolaus­straße wurde am 30. April 1959 als Volksschule eröffnet. Später diente es als Grund- und Hauptschule des Ortes. Seit dem Jahr 1980 werden dort keine Schüler mehr unterrichtet. Die Germeter Kinder werden in Warburg beschult.

Das Haus, im Besitz der Stadt Warburg, wurde umgebaut und für den Fremdenverkehr nutzbar gemacht. Allerdings hat es diese Funktion lange verloren. Im Dachgeschoss hat der Musikverein sein Domizil.

Versammlungsräume in einem beklagenswerten Zustand

In der ersten Etage gibt es Versammlungsräume, die viele Jahre auch für private Feiern vermietet wurden. Sie sind aber mittlerweile in einem beklagenswerten Zustand. Im Erdgeschoss sind eine kleine Turnhalle, Umkleideräume und die Toiletten.

Seit einiger Zeit gibt es im Ort Ideen, wie Erdgeschoss und vor allem erste Etage wieder genutzt werden könnten. So würde die ETSG Germete einen Teil der Räume gerne so nutzbar machen, dass weitere Sportangebote geplant werden können. Die Einrichtung eines Dorfarchivs ist geplant.

Die Sitzung des Bezirksausschusses beginnt um 18 Uhr. Das Treffen ist öffentlich.

Startseite
ANZEIGE