1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Heimatpreis geht an Initiative Stolpersteine

  8. >

Digitalteam aus Welda und die Sportfreunde aus Calenberg sind die weiteren Preisträger aus dem Warburger Stadtgebiet

Heimatpreis geht an Initiative Stolpersteine

Warburg

Im Ratskeller Zwischen den Städten ist am Dienstagabend der Warburger Heimatpreis vergeben worden. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung geht an Irmgard Heuel und das Projekt „Stolpersteine“ (2500 Euro), an das Digitalteam aus Welda für den Aufbau der Dorf-Homepage (1500 Euro) sowie an die Sportfreunde Calenberg für die Sanierung eines Fußwegs (1000 Euro).

Von Jürgen Vahle

Das Arbeitskreis „Stolpersteine“ hat den vom Land NRW gestifteten Warburger Heimatpreis 2021 gewonnen. Das Foto zeigt (vorne von links) Irmgard Heuel und Ruth Kröger-Bierhoff mit Bürgermeister Tobias Scherf sowie (hinten von links) Doris Hauck (Bündnis 90/Die Grünen) und Michael Blome (CDU) als Vertreter der Ratsfraktionen und der Jury sowie Stadtarchivar Dr. Alexander Schwerdtfeger-Klaus als wissenschaftlicher Berater des „Stolpersteine“-Teams. Foto: Jürgen Vahle

Bei der Preisverleihung, einer „2G+“-Veranstaltung, lobte Bürgermeister Tobias Scherf die Gewinner. „Der Preis ist eine Anerkennung für das, was Menschen jeden Tag auch im Kleinsten leisten.“ Die Preisträger sorgten dafür, dass Heimat „mehr als nur ein Ort“ sei.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE