1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Im Eis eingebrochen: Hund wird gerettet

  8. >

Feuerwehr und Landwirt helfen mit

Im Eis eingebrochen: Hund wird gerettet

Warburg

Die Löschgruppe Warburg-Wormeln und ein Landwirt haben am Samstag dabei geholfen, einen Hund zu retten. Die Besitzerin war mit dem zehn Monate alten Tier bei Wormeln entlang der Diemel unterwegs. Dort war das Tier teilweise ins Eis eingebrochen, das sich auf dem Fluss gebildet hatte.

Daniel Lüns

Der Hund wurde gerettet. Foto: Feuerwehr Warburg

„Das Problem war, dass man die Stelle kaum erreichen konnte“, erklärt Markus Müller. Der stellvertretender Leiter der Feuerwehr Warburg war am Samstag vor Ort. Feuerwehrautos konnten den Einsatzort nicht anfahren. Kameraden der Löschgruppe Wormeln machten sich daher von Wormelner Seite aus zu Fuß auf den Weg.

Da sich der Einsatz hinzog und der Hund bei eisiger Kälte ausharren musste, ließ Müller den Löschzug Warburg nachalarmieren. Die Kollegen sollten von Warburger Seite aus versuchen, das Tier zu erreichen – per Boot.

Schließlich gelang es der Besitzerin doch noch, ihren Hund zu packen und an Land zu ziehen. Der Löschzug musste daher nicht mehr ausrücken. Ein Landwirt, der mit einem Traktor herbeigeeilt war, brachte Frau und Hund in Sicherheit. Das Tier kam offenbar mit einem Schrecken davon, sagt Müller. Die Feuerwehr war etwa eineinhalb Stunden im Einsatz.

Startseite