1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Landesmittel: Leerstehende Geschäfte in Warburg und Scherfede sollen wieder belebt werden

  8. >

250.000 Euro Landesmittel: Leerstehende Geschäfte in Warburg und Scherfede sollen wieder belebt werden

Kleines Vermögen für die Innenstadt

Warburg

2021 war für die Einzelhändler in der Warburger Innenstadt ein schweres Jahr. Lockdown, 2G- und Maskenpflicht machten für viele das Shoppen nicht gerade zu einem Vergnügen. Dennoch kann Warburgs Wirtschaftsförderer Sören Spönlein gute Zahlen aus dem vergangenen Jahr präsentieren.

Von Jürgen Vahle

Etwa 120 Geschäfte und Büros gibt es in der Warburger Innenstadt. 18 stehen derzeit leer. Das könnte sich mit Hilfe des neuen Innenstadtprogramms ändern. Schon 2021 hat es gute Erfolge gezeigt. Foto: Christian Geschke

In 2021 hat es in Warburg immerhin 15 Geschäftseröffnungen in der Innenstadt vom Kasseler bis zum Paderborner Tor gegeben. Acht Geschäfte oder Büros sind in diesem Zeitraum geschlossen worden. Unterm Strich also ein Plus also von sieben Geschäften. Von den etwa 120 Geschäften und Büros an der Warburger Einkaufsmeile stehen derzeit noch 18 leer.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE