1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. „Korsischer Kleiner Fuchs“: Seltener Schmetterling in Germete entdeckt

  8. >

Christiane Sasse gelingt Aufnahme

„Korsischer Kleiner Fuchs“: Seltener Schmetterling in Germete entdeckt

Warburg

Für gewöhnlich lebt dieser Schmetterling auf Korsika, Sardinien und Elba – und selbst dort bekommt man ihn nicht häufig zu sehen. Nun wurde ein „Korsischer Kleiner Fuchs“ in Germete gesichtet.

Auf den ersten Blick scheinen die beiden Falter identisch zu sein. Doch der Blick auf die Details verrät das Besondere: Links ist der gewöhnliche „Kleine Fuchs“, rechts der seltene „Korsische Kleine Fuchs“, den Christiane Sasse in Germete ablichten konnte. Ihm fehlen die zwei sogenannten Postdiskalflecken. Foto: Christiane Sasse

Die seltene Unterart des heimischen „Kleinen Fuchses“ gibt Forschern noch viele Rätsel auf. Bereits im Juli 2022 war Christiane Sasse auf dem Diemeltaler Schmetterlingssteig unterwegs, auf der Suche nach schönen Motiven für den Diemeltaler Jahreskalender. Auf jedem Monatsblatt werden darin heimische Landschaften, Pflanzen und Tiere präsentiert. Für den März sollte neben der schimmernden Blüte des Leberblümchens und dem farbenprächtigen Lerchensporn auch der Tagfalter „Kleiner Fuchs“ abgebildet werden – von diesem sollte ein neues Foto her. Und das gelang auch: Nahaufnahmen von gleich zwei Exemplaren fotografierte Sasse am Lavendelbeet im Sinnesgarten der Serviam-Schwestern in Germete. Was einen dieser beiden Falter so außergewöhnlich macht, stellte sich jedoch erst einige Zeit später heraus.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE