1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Kultur gehört aufs Land

  8. >

NRW-Stiftung zeichnet Initiative »kis« als Projekt des Monats aus

Kultur gehört aufs Land

Warburg (WB). Die Initiative »Kultur in Scherfede« (kis) erhält die Auszeichnung »Engagement des Monats Mai«. Sie gehört damit zu den zwölf Projekten, die für den Engagementpreis 2018 nominiert sind. Dieser wird von der Staatskanzlei NRW sowie der NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege vergeben.

Bernhard von Weichs (vorne rechts) gratuliert Olaf Menne (vorne links) vom Verein »Kultur in Scherfede« (kis) zur Nominierung, hinten von links: Angela Menne, Olaf Fleischhauer, Ulrich Jung, Arno Menne, Vorsitzender Christoph Bettermann und Elke Fleischhauer. Foto: Verena Schäfers-Michels

Mit der Auszeichnung werden vorbildliche Initiativen des bürgerlichen Engagements gewürdigt. »Landkultur ist mehr als Schützenfest« – mit diesem programmatischen Wahlspruch setze sich ein rühriges Netzwerk gemeinnütziger Kulturveranstalter mit viel Engagement und Leidenschaft für mehr Kultur in Ostwestfalen-Lippe ein.

Ob Klassik oder Kleinkunst, ob Hardrock oder Hardcore: »Das Beispiel des Vereins ›Kultur in Scherfede‹ zeigt, dass auch jenseits der großen Städte in NRW Kultur auf fruchtbaren Boden fällt«, betonte Bernhard von Weichs, Kuratoriumsmitglied des Fördervereins NRW-Stiftung bei der Verleihung der Urkunde »Engagement des Monats Mai« an Olaf Menne.

Vereinsarbeit vor Herausforderungen

Menne ist Vorsitzender des Vereins »Kultur in Scherfede« in Warburg-Scherfede und ehrenamtlicher Chef der Kulturvereinigung OWL. Er ist sich zwar nicht sicher, ob Shakira während ihrer nächsten Welttournee auch wirklich in Scherfede auftritt, an einem begeisterungsfähigen Publikum und einem hoch professionellen Veranstaltungsmanagement sollte ein solcher Auftritt allerdings nicht scheitern, sagt Menne mit einem Schmunzeln.

In Scherfede widmen sich Olaf Menne und seine engagierten Mitstreiter seit mehr als zwanzig Jahren dem Ziel, Kulturveranstaltungen, die es sonst nur in größeren Städten gibt, auch auf dem Land zu realisieren. Allerdings stellen die sehr geringe Bevölkerungsdichte in der Region und der demografische Wandel die Vereinsarbeit immer wieder vor vielfältige Herausforderungen.

Mehr als 100 Veranstaltungen im Jahr

Deshalb kam Olaf Menne vor einigen Jahren die Idee, sich mit seinem Verein für ein Kulturnetzwerk in der Region einzusetzen und sich gemeinsam mit anderen Gleichgesinnten für die Kultur in der Region stark zu machen. Und so ist der Scherfelder Verein seit dem Jahr 2014 Initiator und Träger der Kulturvereinigung OWL, einem Netzwerk ehrenamtlicher Kulturveranstalter, dem mittlerweile 15 Vereine aus Ostwestfalen-Lippe angehören.

Im Rahmen der Netzwerkarbeit »unterstützen sich die Mitglieder gegenseitig bei der Bewerbung ihrer Veranstaltungen«, erläuterte Olaf Menne die Arbeitsweise des Netzwerks, sie »nutzen Vergünstigungen durch Gemeinschaftsrabatte, stimmen Termine ab, tauschen Know How und Erfahrungen aus und bündeln Kompetenz und Ressourcen«. Gemeinsam stemmen sie so mehr als 100 Veranstaltungen im Jahr – ein preiswürdiges Engagement.

Startseite