1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. LKW verliert auf A44 bei Warburg hunderte Getränkekisten

  8. >

Zeitweise Stau bis Breuna - Fahrbahnen müssen stundenlang gesäubert werden

LKW verliert auf A44 bei Warburg hunderte Getränkekisten

Warburg

Einen Großteil seiner Ladung hat ein Lastwagen am Mittwoch gegen 17 Uhr auf der A44 auf Höhe Warburg verloren. Beim Auffahren auf die Autobahn in Richtung Dortmund fielen hunderte Getränkekisten auf die Fahrbahn. Verletzt wurde niemand.

Von Daniel Lüns

Mehrere hundert Getränkekisten hat ein Lastwagen beim Auffahren auf die A44 bei Warburg verloren. Foto: Kreispolizeibehörde Höxter

Nach Angaben der Autobahnpolizei Baunatal war die Ladung des Lastwagens offenbar nicht richtig gesichert. Durch den Vorfall zerbrachen etliche Flaschen. Splitter, Flaschen und Getränkekisten verteilten sich über die  Fahrspuren in Richtung Dortmund. Die Fahrspuren in Richtung Kassel waren nicht betroffen.

Mitarbeiter der Kreispolizeibehörde Höxter, die zuerst am Unfallort eintrafen, sperrten daraufhin die Autobahn in Richtung Dortmund komplett. Rasch bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau.

Den Wartetenden zugute kam, dass der Lastwagenfahrer umgehend damit begonnen hatte, den linken Fahrstreifen freizuräumen. Die Mitarbeiter der Kreispolizeibehörde Höxter hatten ihn dabei unterstützt. Dadurch konnte der linke Fahrstreifen bereits nach ungefähr 20 Minuten wieder freigegeben werden.

Die Reinigung der übrigen Fahrstreifen übernahm dann die Autobahnmeisterei aus Baunatal. Dies nahm jedoch mehrere Stunden in Anspruch. Die Sperrung der übrigen Fahrbahn blieb solange betehen. Erst am Abend konnte die A44 in Richtung Dortmund wieder komplett freigegeben werden. Zeitweise stauten sich die Fahrzeuge bis Breuna.

Für den Fahrer des Lastwagens, der seine Ladung offenbar nicht richtig gesichert hatte, fertigte die Polizei eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.

Startseite
ANZEIGE