1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Mit dem Tablet auf der Rückbank

  8. >

Führerscheinprüfungen werden digitaler – Fahrlehrer sieht die Neuerungen kritisch

Mit dem Tablet auf der Rückbank

Warburg/Volkmarsen

Nach langen Vorbereitungen ist zu Jahresbeginn die „Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung“ in Kraft getreten. Deutschlandweit einheitlich soll sie für mehr Objektivität und Transparenz sorgen. Auf den ersten Blick ändert sich für Führerscheinanwärter nicht viel. Außer, dass der Prüfer mit einem Tablet auf dem Rücksitz Platz nimmt.

Alice Koch

Zu Beginn des neuen Jahres ist die „Optimierte Praktische Fahrerlabnisprüfung“ (OPFEP) in Kraft getreten. Ein bundesweit standardisiertes digitales Prüfprotokoll (ePp) soll die Prüfung transparenter und objektiver machen und für eine bessere Dokumentation sorgen. Statt mit Klemmbrett und Kugelschreiber nimmt der Prüfer mit dem Tablet auf der Rückbank Platz und hält in einem Programm seine Beobachtungen fest. Foto: TÜV Nord

Während der Fahrprüfung wird die Leistung des Fahrschülers nicht mehr schriftlich, sondern in einem bundesweit standardisierten digitalen Prüfprotokoll erfasst.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!