1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Neues Bauland in Germete geplant

  8. >

2021 könnte Fläche zur Verfügung stehen

Neues Bauland in Germete geplant

Warburg (WB/vah). In der Warburger Ortschaft Germete könnten in den kommenden Jahren 15 neue städtische Bauplätze auf einer Parzelle unterhalb der Oberen Bergstraße entstehen. Das Vorhaben ist am Dienstag im Germeter Bezirksausschuss erstmals vorgestellt worden.

Am Westerberg in Germete könnte ein neues Baugebiet entstehen. Es geht um Teile der Fläche, auf der auf diesem Bild aus dem Jahr 2016 goldgelb das Korn wächst. Foto: Christian Geschke

Die Stadt Warburg kann derzeit nur noch wenige freie Bauplätze im Luftkurort anbieten. Im zuletzt ausgewiesenen Baugebiet, ebenfalls an der Oberen Bergstraße, gebe es nur noch drei freie Flächen. Da die Entwicklung eines Baugebietes aber Zeit benötigt, soll bereits jetzt mit den Planungen begonnen werden.

Eine Lücke innerhalb der örtlichen Bebauung

Zunächst müsse es eine Einigung mit dem Eigentürmer der Fläche geben, dann sei vor allem zu prüfen, wie eine Entwässerung funktionieren kann. »Das ist oft das größte Problem bei neuen Baugebieten«, berichtet Warburgs Bauamtsleiter Rainer Ehle. Verfügbar seien die Bauplätze, selbst wenn alles ideal laufe, erst in zwei Jahren, machte Rainer Ehle deutlich.

Bei der Fläche handelt es sich um eine Lücke innerhalb der örtlichen Bebauung, die schon in der Vergangenheit für eine Bebauung vorgesehen war. Allerdings konnte die Stadt keine Einigung mit den Eigentümern der Fläche erzielen. Daher war zunächst eine andere Parzelle am Westerberg als Bauland genutzt worden. Die Schließung der immer noch vorhandenen Lücke sei aber für die Entwicklung des Dorfes sinnvoll, hieß es im Ausschuss.

Startseite