1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Neues Konzept fürs Schützenfest

  8. >

Probejahr in Warburg-Wormeln: Montag fällt als Festtag weg, Königsschießen wird aufgewertet

Neues Konzept fürs Schützenfest

Warburg (WB). Der Vorstand des Warburg-Wormelner Schützenvereins hat in seiner Jahreshauptversammlung ein neues Schützenfestkonzept vorgestellt. Das Königsschießen wird deutlich aufgewertet, das Schützenfest beginnt bereits am Freitagabend. Dafür fällt der Montag als Festtag in Zukunft flach. Das hat Vorsitzender Lothar Glade mitgeteilt.

Der Schützenverein Wormeln (hier ein Archivbild aus dem Jahr 2017 mit dem Königspaar Stefan und Tanja Branke) gestaltet den Festablauf um. Kern ist der Verzicht auf den Schützenfest-Montag und das Aufwerten des Königsschießens. Foto: Astrid E. Hoffmann

2020 soll das Konzept zunächst in einem Probedurchlauf getestet werden. Bewährt es sich, soll das Schützenfest auch in den Folgejahren so gestaltet werden. Ziel des Schützenvorstandes sei es, alle Veranstaltungen attraktiver zu gestalten und einem breiteren Publikum zu eröffnen.

Montags-Verzicht passt vielen besser

Gleichzeitig soll mehr für Jung und Alt anboten werden, um allen Wormelner Bürgern eine ansprechende Veranstaltung zu bieten. Der Verzicht auf den Montag passe zudem vielen Schützen, Besuchern und Musikern besser in die persönliche Planung.

Das neue Festkonzept beginnt mit einem erweiterten Programmpunkt auf dem Königschießen am 16. Mai. Die Frauen treffen sich zu einer Kaffeetafel von 15 Uhr an in der Halle. Nach dem Kaffeetrinken gibt es noch die Möglichkeit, um einen Wanderpokal zu schießen. Die beste Schützin wird im Laufe des Abends gekürt. Die Kinder können sich auf einer Springburg vor der Halle austoben.

Schützenfest beginnt schon Freitag

Die Schützen treffen sich wie immer um 17 in der Ortsmitte, um gemeinsam von 17.30 Uhr an den neuen Schützenkönig in der Twistetalhalle auszuschießen. Die Proklamation des neuen Schützenkönigs ist für 19.30 Uhr geplant. Von 20 Uhr an wird Tanz und Unterhaltung in der Halle geboten.

Das Schützenfest beginnt in diesem Jahr schon am Freitag, 5. Juni. Um 18 Uhr treten alle Schützen in der Dorfmitte an, um dem neuen amtierenden König und den Jubilaren ein Ständchen zu bringen. Einmarsch ist für 20 Uhr in die Twistetalhalle geplant, wo der Musikverein Germete die musikalische Unterhaltung übernimmt. Ein stimmungsvoller Abend mit Blasmusik für ein breites Publikum ist geplant.

Umzug, Parade und Polonaise

Der Schützenfest Samstag, 6. Juni, beginnt in diesem Jahr schon um 15 Uhr mit einer Kaffeetafel für alle Wormelner Bürger. Die Gastvereine werden gegen 15.30 Uhr erwartet, bevor der Schützenverein Wormeln mit seinem neuen Königspaar, Hofstaat und Gastvereinen um 16 Uhr zum großen Festumzug durch die Gemeinde aufbricht.

Um 17.30 Uhr findet die große Parade mit Festansprache des Vorsitzenden auf dem Sportplatz statt. Danach folgt der Einmarsch in die Halle. Um 19.30 Uhr findet die Polonaise auf dem Sportplatz statt. Ab 20 Uhr kann in der Twistetalhalle zu den Klängen einer Tanzkapelle wieder gefeiert und getanzt werden.

Fest wird am Sonntag enden

Der Schützenfest-Sonntag, 7. Juni, beginnt um 10 Uhr mit der Schützenmesse und der Kranzniederlegung am Ehrenmahl, wozu die gesamte Wormelner Bevölkerung geladen ist. Ein verkürzter Umzug durch die Gemeinde mit Einmarsch zur Königsmahlzeit in die Twistetalhalle ist ein weiterer Höhepunkt, zum dem auch die Ehrengäste und Gönner des Vereins geladen werden.

Nach der Begrüßung des Vorsitzenden folgen wieder die Ehrungen durch den Oberst für langjährige Mitgliedschaft, sonstige Jubiläen und besondere Verdienste. Um 15 Uhr folgt das Kaffeetrinken. Ab 16 Uhr stehen die Kinder im Vordergrund mit ihrer eigenen Polonaise. Das Schützenfest endet dann erstmals am Sonntagabend, zuvor spielt die Musikkapelle nochmals von 20 bis 1 Uhr zum Tanz.

Weitere Termine stehen an

Die Wormelner Waldprozession findet am Sonntag, 14. Juni, statt. Um 8.45 Uhr beginnt die heilige Messe mit anschließender Waldprozession. Der Schützenverein begleitet diese Prozession in Uniform und mit ihren Fahnen. Der Abschluss findet für alle Teilnehmer im Pfarrhaus und bei gutem Wetter im Pfarrgarten statt. Der Kirchenvorstand organisiert ein Familienfest mit Mittagsimbiss, Getränken und später noch einer Kaffeetafel.

Am Samstag, 5. Dezember, soll ein vorweihnachtlicher Aktionstag mit Nikolausbesuch für die Kinder das Veranstaltungsjahr abschließen. Ein kleiner vorweihnachtlicher Markt auf dem Hallenvorplatz soll die Wormelner Bürger auf die Adventszeit und das anstehende Weihnachtsfest einstimmen.

Startseite
ANZEIGE