1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Per Video-Konferenz zum neuen Vorstand

  8. >

Direkter Austausch zwischen deutschen Unterstützern und Kleinbauernorganisation

Per Video-Konferenz zum neuen Vorstand

Warburg

Die Live-Zuschaltung der Partner aus Madagaskar hat die Online-Mitgliederversammlung des Vereins „Santatra“ zu einem besonderen Erlebnis gemacht.

wn

Die Partner aus Madagaskar haben an der Online-Mitgliederversammlung des Vereins „Santatra“ teilgenommen. Dagmar Feldmann ist als Vorsitzende bestätigt worden. Foto: Dagmar Feldmann

Seit 2018 setzt sich der Verein „Santatra – Partnerschaft mit den Menschen in Madagaskar“ für das gleichnamige Projekt Santatra in Madagaskar ein. Dort hat der ehemalige Missionar auf Zeit Bertrand Ogilvie Tafitasoa zusammen mit anderen Madagassen eine Kleinbauernorganisation im Raum Farafangana an der Ostküste von Madagaskar ins Leben gerufen. Das Team setzt sich für die Regeneration der Natur und die Verbesserung der Lebens- und Einkommenssituation von Kleinbauernfamilien ein. Dies geschieht durch die Verbreitung von Agroforstparzellen, also einer Kombination von Bäumen mit anderen Anbaufrüchten, wodurch Erosion gemindert wird und eine größere Risikostreuung in Bezug auf die Ernteerträge erreicht wird.

Nach einer Präsentation schaltete sich das Team aus Madagaskar der Online-Veranstaltung zu. Auf diese Weise konnte ein direkter Austausch über die aktuelle Situation vor Ort erfolgen.

„Eigentlich wäre jetzt Regenzeit in Madagaskar, aber auch dort macht sich der Klimawandel verstärkt bemerkbar, noch stärker als in Deutschland“, sagt Dagmar Feldmann, Vorsitzende des Vereins „Santatra“. Die Partner aus Madagaskar berichteten, dass es bisher kaum geregnet habe, was die Pflanzperiode weiter nach hinten schiebe, schlimmstenfalls sogar für einzelne Kulturen kaum möglich mache. „Schon im vergangenen Jahr waren die Ernteerträge aufgrund von höheren Temperaturen und geringeren Niederschläge niedriger als erwartet“, so Bertrand Ogilvie Tafitasoa in der Online-Versammlung. Dazu würde es immer mehr auch Diebstähle geben, zum Teil auch durch bewaffnete Banden.

Daher sei die finanzielle und mentale Unterstützung aus Deutschland weiterhin willkommen. Durch Corona mussten im Jahr 2020 mehrere Verkaufs- und Infostände sowie Vorträge ausfallen. Der Verein freut sich daher über Spenden, die ohne Abzug nach Madagaskar weitergeleitet werden:

Santatra e.V., Bank für Sozialwirtschaft, IBAN DE 68370205000001635201, BIC BFSWDE33XXX.

Beim deutschen Verein standen turnusgemäß Wahlen an. Da alle Vorstandsmitglieder sich bereit erklärten, weitere zwei Jahre die Geschicke des Vereins zu leiten, wurde kurzerhand per Blockwahl eine einstimmige Wiederwahl beschlossen. Der Vorstand setzt sich zusammen aus Dagmar Feldmann (Vorsitzende aus Warburg-Bonenburg), Thierry Mahafary (Köln) und Max Hofstetter (beide stellvertretende Vorsitzende, Mülheim/Ruhe) sowie Maria Hartmann (Schatzmeisterin aus Kaarst).

www.santatra.de

Startseite