1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Rückenwind für geplante Impfaktion in Scherfede

  8. >

Initiative von Altenheim, Kirche, Pflegedienst und Arztpraxis nimmt Fahrt auf

Rückenwind für geplante Impfaktion in Scherfede

Brakel/Scherfede

Es gibt Rückenwind für die Scherfeder Initiative, Im­pfungen gegen Covid-19 bei über 80-Jährigen in Scherfede, Rimbeck, Nörde und Bonenburg zu beschleunigen und direkt vor Ort in Scherfede vorzunehmen. Hintergrund sind Pläne des NRW-Gesundheitsministeriums, jetzt doch verstärkt die Risikogruppe der über 80-Jährigen durchzuimpfen. Impfungen könnten demnach auch durch mobile Impfteams in häuslicher Umgebung durchgeführt werden.

Ralf Benner

Dr. Elmar Arens aus Scherfede will Im­pfungen gegen Covid-19 bei über 80-Jährigen in Scherfede, Rimbeck, Nörde und Bonenburg beschleunigen. Eine Scherfeder Initiative plant dazu eine Impfaktion in der Zehntscheune oder in der katholischen Kirche. Foto: Silvia Schonheim

Vor diesem Hintergrund bittet Dr. Jens Grothues, Ärztlicher Leiter des Impfzen­trums in Brakel, alle Hausärzte im Kreis Höxter jetzt um Unterstützung. „Bitte nennen Sie uns zeitnah Ihre Ü80-Jährigen, die noch keine Impfung und auch keinen Termin im Impfzentrum erhalten haben. Auch die immobilen Patienten, die in der häuslichen Umgebung leben.“ Es bestehe das Angebot seitens des Kreises, alle über 80-Jährigen im Impfzen­trum und auch in der häuslichen Umgebung zu impfen. „Nutzen wir diese Chance für unsere betagten Patienten. Und auch diese Situation zeigt, ohne uns Hausärzte geht es nicht“, heißt es in dem Schreiben von Grothues, das dieser Zeitung vorliegt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!