1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Stadt Warburg zeigt Flagge

  8. >

Veranstaltungen im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“

Stadt Warburg zeigt Flagge

Höxter/Warburg

Der Kreis Höxter beteiligt sich an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“.

wn

Die Stadt Warburg zeigt Flagge gegen Rassismus und für Vielfalt (von links): Filiz Elüstü, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums, und Bürgermeister Tobias Scherf Foto: Stadt Warburg

„Selbstverständlich und sehr gerne beteiligen wir uns an der überaus wichtigen Aktion ‚Flagge zeigen‘ – und am Ende sind wir mehr“, bringt es Bürgermeister Tobias Scherf auf den Punkt.

Filiz Elüstü, die Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums, war am Montag im Behördenhaus in Warburg und konnte gemeinsam mit Bürgermeister Tobias Scherf die Aktionstage starten. „Wir wollen durch die stattfindenden Veranstaltungen unsere Vielfalt der Kulturen und Religionen in Warburg aufzeigen und stärken, die friedlich und gemeinsam in unserer Region zusammenleben“, so Elüstü.

Für Achtung der Menschenrechte

Bürgermeister Tobias Scherf betonte, alle seien aufgerufen, für die Achtung der Menschenrechte einzutreten und somit für eine Gesellschaft, in der jeder und jede Einzelne, in dem alle, ganz gleich, wie sie aussehen, wo sie herkommen oder was sie glauben, gut, sicher und frei leben können. „Wir in Warburg verstehen uns als weltoffene, tolerante Stadt und das bekräftigen wir mit der Teilnahme an dieser wichtigen Aktion“, so Scherf abschließend. Am Behördenhaus sowie an der Stadthalle zeigt die Hansestadt Warburg „Flagge“. Eine dritte Fahne wird noch folgen.

Die Aktionstage im Kreis Höxter finden vom 15. bis 28. März statt. Die komplette Programmübersicht der Wochen gegen Rassismus und alle weiteren Informationen zu den Veranstaltungen im Kreis Höxter sind auf der Internetseite des Kommunalen Integrationszentrums einsehbar.

Veranstaltungen zumeist online

Die meisten Veranstaltungen werden aufgrund der aktuell gültigen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie online stattfinden. Für die Teilnahme an einigen Veranstaltungen mit festen Terminen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Anmeldeinformationen sind unter den einzelnen Veranstaltungen im Programmheft auf der Internetseite aufgeführt.

„Internationalen Wochen gegen Rassismus“

Startseite