1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Stadtrat tagt im „Cineplex“

  8. >

Gremium will ein Zeichen setzen und die Kinotechnik nutzen

Stadtrat tagt im „Cineplex“

Warburg (WB/vah)

Der Warburger Rat tagt Dienstag, 20. April, an einem ungewöhnlichen Ort: im „Cineplex“-Kino. Beginn der öffentlichen Sitzung ist um 17 Uhr.

wn

Das „Cineplex“ hat sich unlängst an einer Aktion des Branchenverbandes beteiligt und das Gebäude rot angestrahlt, um auf die Situation in der Corona-Krise aufmerksam zu machen. Foto: Jürgen Vahle

Im großen Saal des Hauses stehen wichtige Themen an. So wird abschließend über die umstrittenen Freiflächen-Solaranlage an der B 7 in Scherfede gesprochen. Das vom Mobilitätsausschuss geforderte Quartierskonzept für das Bahnhofsumfeld soll noch einmal besprochen werden.

Die Schnellbuslinie nach Brakel und der Bahnhaltepunkt Bonenburg (beides CDU-Anträge) werden behandelt. Auch ein Bürgerantrag zum Erhalt von 85 Obstbäumen in den Diemelauen ist Thema.

Einladung der Familie Schlinker gefolgt

Mit dem Tagungsort „Kino“ sei die Verwaltung einer Einladung der Familie Schlinker gefolgt, berichtet Bürgermeister Tobias Scherf. Man könne zum einen die dortige Technik gut nutzen, beispielsweise bei der Vorstellung der neuen Projekte von Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing.

Zum anderen wolle der Rat mit der Wahl des Tagungsortes auch ein Zeichen setzen, dass die Kultur in den schwierigen Pandemie-Zeiten nicht vergessen werde, „zumal sich die Situation auch in absehbarer Zeit wohl nicht ändern wird“, sagt Tobias Scherf.

Startseite