1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Unter Drogen gegen Polizeiauto gefahren

  8. >

Nach Verstoß gegen Corona-Maßnahmen

Unter Drogen gegen Polizeiauto gefahren

Warburg

Vier Warburger, die gegen die Corona-Schutzverordnung verstoßen haben, haben die Polizei am Samstagnachmittag am Trab gehalten. Einer von ihnen fuhr auch gegen ein Polizeiauto.

wn

Einer der angetroffenen Männer stieg später in einen Mercedes - und fuhr gegen das Polizeiauto. Foto: Daniel Lüns

Die Beamten hatten die Gruppe kontrolliert, da die Männer ohne Mund-Nasen-Schutz an einer Bushaltestelle am Schützenplatz zusammenstanden und somit gegen die Corona-Schutzverordnung verstoßen hatten.

„Gegen die Warburger im Alter von 20 bis 24 Jahren, die sich im Gespräch mit den Polizeibeamten sehr uneinsichtig zeigten, wurden daher Anzeigen gefertigt“, erklärt die Polizei.

Nach der Kontrolle sei einer der Männer in seinen Mercedes gestiegen, der an der Bushaltestelle geparkt war. Der Mann wollte wegfahren, hatte aber den Rückwärtsgang eingelegt. Er fuhr gegen das dahinter parkende Polizeiauto. Beide Autos wurden dabei beschädigt.

Da ein Drogenvortest positiv verlief, entnahm ein Arzt dem 24-jährigen Warburger eine Blutprobe. Die Polizeibeamten stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein, heißt es weiter.

Startseite
ANZEIGE