Bürgermeister übernimmt den Vorsitz von Michael Stickeln

Verband wählt Tobias Scherf

Warburg (WB/vah)

Bei einer Versammlung des Diemelwasserverbandes in der Stadthalle in Rhoden sind der neue Verbandsvorsteher und sein Stellvertreter gewählt worden. Zuletzt hatte Michael Stickeln den Vorsitz des Gremiums inne. Nach seinem Wechsel als Landrat ins Kreishaus hatte sein Stellvertreter, Diemelstadts Bürgermeister Elmar Schröder, den Posten übernommen.

wn

Tobias Scherf (Vorsitzender, rechts) und Diemelstadts Bürgermeister Elmar Schröder (Stellvertreter) – hier an der Radbrücke bei Scherfede – stehen jetzt dem Diemelwasserverband vor. Foto:

Die Verbandsversammlung hat nun Warburgs neuen Bürgermeister Tobias Scherf zu Stickelns Nachfolger gewählt. Elmar Schröder wird weiterhin die stellvertretende Funktion ausüben.

Im Diemelwasserverband haben es sich die Anrainerkommunen und Privatleute entlang des Flusses von Westheim bis zum Viadukt bei Lamerden länder- und städteübergreifend zur Aufgabe gemacht, die EG-Wasserrahmenrichtlinie für die Diemel umzusetzen und den Fluss auf einer Länge von 31 Kilometern in einen guten ökologischen Zustand zu versetzen.

Aktuell sollen die Renaturierungspläne der Diemel bei Germete (Strahlursprung) umgesetzt werden. Baubeginn ist wahrscheinlich im Frühjahr 2022. Ein Abschnitt zwischen Wrexen und Scherfede soll als Laichplatz für Äschen umgestaltet werden.

Startseite