1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. „Von Herzen schenken – an andere denken!“ lautet das Motto

  8. >

Mädchen und Jungen aus dem Charvinstift wollen Senioren bis zum Ende der Pandemie jeden Monat eine Freude machen

„Von Herzen schenken – an andere denken!“ lautet das Motto

Warburg

„Von Herzen schenken – an andere denken!“ lautet derzeit das Motto in der katholischen Kindertageseinrichtung Charvinstift an der Straße „Hinter der Mauer Nord“ in Warburg.

wn

Jutta Brechtken (links) und Anna Kirchner von der Kita Charvinstift haben eine neue Aktion in der Pandemie ins Leben gerufen. Foto:

Die Mädchen und Jungen der Einrichtung und ihre Erzieherinnen haben sich vorgenommen, in der Corona-Pandemie mit den Menschen stärker in Kontakt zu treten und ihnen eine Freunde zu machen, die besonders unter der Isolation gelitten haben: die Senioren.

Vorbild war die Caritas-Aktion „Briefe gegen die Einsamkeit“, bei der in der Pandemie Briefe an fremde Menschen geschrieben wurden in der Hoffnung, dass sich darauf ein schöner Kontakt entwickelt oder zumindest ein bisschen Freude verbreitet wird.

Pepe Backhaus zeigt einen Hasen, der auf die Reise geht. Foto: WB

Das Charvinstift wollte eine Aktion ins Leben rufen, die diesen Gedanken aufnimmt, allerdings etwas anders gestaltet ist. So entstand „Von Herzen schenken – an andere denken!“, das nun gemeinsam mit „St. Johannes Stationär“ an der Landfurt umgesetzt wird.

Einmal im Monat packen die Kinder der beiden Gruppen Päckchen, die dann an die Senioren verteilt werden. Darin enthalten sind Bastelarbeiten oder auch kleine Gedichte oder Geschichten. Gestern sind die ersten Pakete mit selbst gebastelten Osterhasen an der Landfurt abgegeben worden.

Bis zum Ende der Corona-Pandemie soll es nun allmonatlich solche kleinen Geschenke geben. „Und wenn Corona vorbei ist, werden wir sehen, was sich daraus noch entwickelt“, sagt Kita-Leiterin Anna Kirchner.

Startseite