1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Von Sonntag an wird in Heimen geimpft

  8. >

Corona-Impfzentrum des Kreises Höxter in Brakel bleibt zunächst geschlossen

Von Sonntag an wird in Heimen geimpft

Brakel

Die Corona-Impfungen im Kreis Höxter beginnen am Sonntag, 27. Dezember, zunächst in den Heimen. Das hat Heike Achtermann, Sprecherin der kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, am Mittwoch mitgeteilt. „Alles steht und fällt mit der Frage, wann wir wie viel Impfstoff bekommen“, erklärte sie.

Frank Spiegel

Von Sonntag an wird im Kreis Höxter in Heimen (Symbolbild) geimpft. Foto: Stadt Münster

Die jetzt zugesagten 180 Impfdosen pro Kreis seien weniger als ursprünglich geplant gewesen sei, dafür gebe es aber in der kommenden Woche ergänzend noch einmal zwei Lieferungen.

Dass zunächst ausschließlich in Heimen geimpft werde, werde „aller Wahrscheinlichkeit nach“ auch für die nächste Woche gelten.

Die Kommunen hätten eine Priorisierung erstellt, in welchen Heimen zuerst geimpft werden soll. Die sei allerdings noch in der Annahme erfolgt, dass mehr Impfstoff zur Verfügung stehe. Hier muss nach Ausführung der Sprecherin eine neue Priorisierung erfolgen. Wie Kreis-Sprecher Thomas Fuest am Mittwoch auf WESTFALEN-BLATT-Anfrage sagte, gebe es dazu noch keine Informationen

„Die Impfzentren werden in diesem Jahr nicht mehr an den Start gehen“, teilte Heike Achtermann mit. Es müsse genügend Impfstoff vorhanden sein, damit sich der Betrieb einer Impfstraße auch lohne.

Zudem sei dann auch noch Logistik gefragt. Die Sprecherin: „Sowohl die Kommune als auch wir müssen Schichtpläne für das Personal erstellen.“ Sie mutmaßt, dass das Corona-Impfzentrum in Brakel auch in der ersten Kalenderwoche noch nicht in Betrieb genommen werden kann.

Startseite
ANZEIGE