1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Warburger Orgelherbst im Zeichen der Solidarität

  8. >

Künstlerinnen aus der Ukraine musizieren in der Pfarrkirche St. Marien

Warburger Orgelherbst im Zeichen der Solidarität

Warburg

Das zweite Konzert im Rahmen des diesjährigen Warburger Orgelherbstes wird am Sonntag, 6. November, mitgestaltet von zwei Künstlerinnen aus der Ukraine. Es soll ein Zeichen der solidarischen Verbundenheit mit den Menschen des im Kriegszustand befindlichen Landes mit gewaltigen Zerstörungen und unzähligen Kriegsopfern sein.

Günther Wiesemann, Mariia Kostina und Oksana Shnit und musizieren am 6. November beim Warburger Orgelherbst. Foto: Esther Kim

 Mariia Kostina (Flöte) – geboren 1990 in Poltava, Ukraine – und Oksana Shnit (Klavier, Cembalo, Orgel) – geboren 1990 in Wotkinsk, Russland, im dritten Lebensjahr Umzug in die Ukraine, die Heimat des Vaters – bilden zusammen mit dem Komponisten und Konzertmusiker Günther Wiesemann (Orgel, Sprecher, Schlaginstrumente) das „Trio in un fiato“ („in einem Atem“).

In dieser Trioformation werden Instrumente aus drei Instrumentalgruppen einbezogen und kommen in Werken aus unterschiedlichen Epochen zum Einsatz. Das kontinuierlich erweiterte Repertoire reicht dabei vom frühen Barock bis zur Gegenwart. 

Mariia Kostina war von 2014 bis 2018 Mitglied des National Odessa Philharmonic-Orchestra. Zuvor schloss sie 2013 ihr Soloflöten-Studium an der Tschaikowsky-Musikakademie in Kiew ab. Oksana Shnit studierte ebenfalls an der Tschaikowsky-Musikakademie in Kiew und später an der Folkwang Hochschule Essen.

Vom frühen Barock bis zur Gegenwart

Bei dem um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien Warburg, Josef-Kohlschein-Straße 10, beginnenden Konzert erklingen mit dem „Trio in un fiato“ neben Werken von J.S. Bach und Carl Philipp E. Bach auch ein Werk des böhmischen Barockkomponisten Jiri A. Benda.

Von dem 1956 in Hattingen geborenen Komponisten Günther Wiesemann werden eine Triokomposition meditativen Charakters sowie ein choralbezogenes Werk präsentiert.

Startseite
ANZEIGE