1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Warburg
  6. >
  7. Jubelmajestäten beim Schützenfest in Warburg-Welda geehrt

  8. >

Glanzvolles Schützenfest im Twistedorf

Weldaer Jubelmajestäten geehrt

Warburg-Welda

Beim glanzvollen Schützenfest in Welda unter der Regentschaft von Jürgen Lange und Gertrud Petry sind auch die Jubelpaare geehrt worden.

Bearbeitet von Verena-Schäfers-Michels

Die Geehrten freuten sich auf ein schönes Fest in der Iberghalle: Jubelkönigin Maria Petry, Jubelkönig Franz Petry (beide 1997) und Jubelkönigin Sabine Steinmeier (1982).

Einen kleinen Hofstaat mit den beiden Paaren Günter und Luise Kuhaupt sowie Johannes und Petra Multhaupt hatten Bernd und Sabine Steinmeier 1982.

„Es war ein wunderschönes Fest und wir hatten genauso schönes Wetter wie heute. Damals gab es noch zwei Könige“, erinnerte sich Sabine Steinmeier, die an der Ehrung teilnahm und mit einem Blumenstrauß bedacht wurde. Jedes Jahr wurde ein König ausgeschossen, der dann für zwei Jahre regierte. Abgeschafft wurde diese Tradition erst 1997, erzählte sie.

Früher gab es gleich zwei Könige

„Wir waren das erste Schützenkönigspaar, das allein regierte“, berichtete Maria Petry, und Ehemann und Jubelkönig Franz Petry fügt hinzu: „Für uns hat noch die Musik Welda gespielt.“ Einen ganz tollen Hofstaat hätten sie gehabt, mit dem sie viel gefeiert haben.

Dieter und Elisabeth Dewenter, Otto und Agatha Flaskamp, Ewald und Ursula Wennekamp und Reinhard und Margot Wennekamp waren auch an diesem Wochenende vor Ort, um mit den Jubelmajestäten zu feiern.

Startseite
ANZEIGE