1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Auch Meisen müssen auf Abstand gehen

  8. >

Epidemie: Wildvogel-Expertin Kirsten Strauch aus Helmern bittet um Hygiene am Futterplatz

Auch Meisen müssen auf Abstand gehen

Willebadessen

Das Coronavirus zwingt Menschen, auf Abstand zu gehen. „Social Distancing“ ist aber auch bei Vögeln angesagt: Blaumeisen und andere kleine Singvögel wie Kohlmeisen werden vom Bakterium Sutto­nella ornithocola bedroht.

Silvia Schonheim

Wer das ganze Jahr über Wildvögel wie Blaumeisen füttert, sollte besonders auf die Sauberkeit am Futterplatz achten. „Die Ansteckung mit dem Bakterium erfolgt über feuchten Kot oder das Trinkwasser“, sagt Kirsten Strauch, Wildvogel-Expertin aus Helmern. Foto: dpa

Wer also an einer Futterstelle kranke Tiere beobachtet, sollte die Fütterung umgehend einstellen, rät Wildvogel-Expertin Kirsten Strauch.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE