1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Bauhof sperrt alte Apotheke ab

  8. >

Von bekanntem Leerstand in Willebadessen-Peckelsheim geht Gefahr aus

Bauhof sperrt alte Apotheke ab

Willebadessen-Peckelsheim (WB/dal). Die alte Apotheke in Peckelsheim wurde abgesperrt. Ein Flatterband hindert Passanten nun daran, am bekannten Leerstand vorbeizugehen. Wegen Gefahr im Verzug war das nötig, erklärte Willebadessens Bürgermeister Hans Hermann Bluhm am Donnerstagabend in der Ratssitzung.

Die alte Apotheke in Willebadessen-Peckelsheim wurde abgesperrt. Der Leerstand ist marode, Steine drohten auf den Gehweg zu fallen. Das Gebäude steht seit Jahren leer. Foto: Daniel Lüns

Demnach drohten Steine aus dem Bauwerk auf den Bürgersteig herabzufallen. Auch die Fächer des Fachwerkhauses seien marode. Vom Leerstand ging daher eine Gefahr für die Passanten aus.

Haus mit Flatterband abgesperrt

Aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht habe das Ordnungsamt daher den Bauhof damit beauftragt, das Haus mit Flatterband abzusperren, erklärt der Bürgermeister auf Nachfrage.

Das Haus, das am Ortsausgang in Richtung Niesen steht, steht seit vielen Jahren leer. In der Denkmalliste war es zwar einmal verzeichnet, mittlerweile wurde es aber aus der Denkmalliste ausgetragen, „da es nicht mehr zu retten ist“, erklärt Bluhm. Das sei eigentlich sehr schade, denn das Haus sei eines der wenigen Gebäude aus der Zeit des Klassizismus in der Region.

Wie es mit der alten Apotheke weitergeht, steht noch nicht fest. Die Stadtverwaltung steht in Gesprächen mit dem Eigentümer, erklärt Hans Hermann Bluhm weiter.

Startseite