1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Diözesanverband ehrt Reinhard Rehermann

  8. >

Hohe Auszeichnungen auch für die Altenheersener Schützen Frank Biermann und Thomas Gaubitz

Diözesanverband ehrt Reinhard Rehermann

Willebadessen (WB). Der frühere Willebadessen-Altenheersener Schützenoberst Reinhard Rehermann ist am Montag mit der Ehrennadel des Diözesanverbandes Paderborn in Silber ausgezeichnet worden. Die Schützen würdigten damit seine Verdienste in 33 Jahren Vorstandsarbeit, davon zuletzt sechs Jahre als Oberst.

Ehrungen und Auszeichnungen in Altenheerse (von links): Oberst Ralf Hake, Brudermeister Raimund Rehermann, Präses Pfarrer Hubert Lange, Fabian Ernst, Diözesanbundesmeister Eberhard Banneyer, Reinhard Rehermann, Hendrik Gaubitz, Franz Biermann, Stefan Bothe, Thomas Gaubitz, Bezirksbundesmeister Matthias Gockeln, Klaus-Josef Wiechers und Hauptmann Christian Thunecke. Foto:

Urkunde und Orden überreichte Diözesanbundesmeister Eberhard Banneyer aus Essentho. »Neben der Arbeit vor Ort hat er sich Verdienste durch aktive Mitarbeit im Jugendbereich auf Bezirksebene erworben«, sagte Banneyer in seiner Laudatio auf Rehermann. Für das Amt des Oberst kandidierte Reinhard Rehermann bei der Jahreshauptversammlung Januar nicht mehr. Zu seinem Nachfolger wurde Ralf Hake gewählt.

Ehrungen beim Schützenfrühschoppen

Im Festzelt auf dem Sportplatz wurden während des Schützenfrühschoppens am Montag zahlreiche weitere Ehrungen ausgesprochen. Der langjährige Königsoffizier und ehemalige Kassierer der örtlichen Bruderschaft, Frank Biermann, wurde das Sankt-Sebastianus-Ehrenkreuz verliehen. Für seine 15-jährige Tätigkeit als Schriftführer im Vorstand erhielt Thomas Gaubitz den Hohen Bruderschaftsorden.

Der Haus-und-Hof-Tischler der Schützen, Klaus-Josef Wiechers, erhielt das Silberne Verdienstkreuz. »Er ist immer da, wenn Hilfe gefragt ist«, würdigte Brudermeister Raimund Rehermann das Wirken Wiechers‘. Erst zum Schützenfest habe er den Königstisch verlängert. Der bisherige Jungschützenmeister Stefan Bothe wurde mit dem Jugend-Verdienstorden in Bronze geehrt. Er hat sich besonders um die 72-Stunden-Aktion verdient gemacht und auch auf Bezirksebene bei den Jungschützen mitgearbeitet.

Jungschützen bekommen Diözesanorden

Mit Fabian Ernst und Hendrik Gaubitz wurden zwei Jungschützen aus dem Dorf am Himmelsberg mit dem Diözesanorden der Jugend in Bronze ausgezeichnet.

In Altenheerse ist das Schützenfest aus Anlass des 425-jährigen Jubiläums am Montag zu Ende gegangen. Sowohl das Königspaar Elmar und Marion Engemann als auch Brudermeister Raimund Rehermann zogen eine positive Bilanz. Höhepunkt war der Festumzug am Sonntagnachmittag mit fast 600 Teilnehmern. In unsere Berichterstattung darüber hatte sich ein Fehler eingeschlichen. Das Jubelkönigspaar heißt nicht Andreas und Birgit Schäfers, sondern Andreas und Birgit Lüke.

Startseite