1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Fenster leuchten lassen

  8. >

Malwettbewerb zur Aktion läuft noch bis zum 8. Januar

Fenster leuchten lassen

Willebadessen

Das Familienzentrum der „Schule an den 7 Quellen“ in Willebadessen hat gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern, dem St.-Vitus-Kindergarten, dem Familienzentrum Zipfelmütze und Gemeindereferentin Friederike Plümpe (Kirchengemeinde St. Vitus) die Aktion „Lass ein Fenster leuchten“ in Willebadessen auf den Weg gebracht.

wn

Zum Abschluss der Aktion „Lass ein Fenster leuchten“ in der katholischen Kirche in Willebadessen (von links): Sabina Husemann-Wiegard, Sozialpädagogin im Familienzentrum der „Schule an den 7 Quellen“, und Kornelia Brinkmann, Dekorateurin der Wandelkrippe und Gestalterin des 24. Fensters.

„Viele Beteiligte haben schöne Fenster dekoriert, die zum Teil auf der Homepage der Grundschule unter der Rubrik ‚Familienzentrum‘ zu bestaunen sind, aber eben auch im Ort“, berichtet Sabina Husemann-Wiegard, Sozialpädagogin im Familienzentrum der „Schule an den 7 Quellen“, zum Abschluss der gelungenen Aktion in einer Pressemitteilung. Das 24. Fenster ist übrigens in der Kirche zu finden, denn Gemeindereferentin Friederike Plümpe hatte auch einen Weg zur dortigen Krippe gestaltet, angebunden an diese Aktion (das WB berichtete).

In dem Gotteshaus fand die Aktion „Lass ein Fenster leuchten“ dann auch ihren Abschluss. Dekoriert wurde das 24. Fenster bei der Wandelkrippe. Diese wird seit 26 Jahren von Kornelia Brinkmann und anderen helfenden Händen stetig dekoriert und gewandelt. „Weit und breit die einzige Wandelkrippe“, wie Sabina Husemann-Wiegard erläutert. Sie bedankt sich herzlich bei allen, „die sich so wunderbar, individuell und bewegend beteiligt haben“.

Für den Malwettbewerb, der mit der Aktion „Lass ein Fenster leuchten“ verbunden ist, können noch bis zum 8. Januar Bilder bei Sabina Husemann-Wiegard eingereicht werden. Es wird dafür auch Preise geben.

Startseite
ANZEIGE