1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Freiwillige Helfer erweitern Wildschweingehege in Willebadessen um 3000 Quadratmeter

  8. >

Tieren ein artgerechtes Leben bieten

Freiwillige Helfer erweitern Wildschweingehege in Willebadessen um 3000 Quadratmeter

Willebadessen

Mehr als 15 freiwillige Helfer haben in diesen Tagen das Wildschweingehege im Willebadessener Wildpark um 3000 Quadratmeter erweitert. „Wir sind immer froh, wenn wir unseren Tieren ein artgerechtes Gehege zur Verfügung stellen können“, erklärt Thomas Böger, der von der Stadtverwaltung mit der Pflege des Wildparkes beauftragt wurde.

Von Bettina Peters

Haben das Wildschweingehege im Willebadessener Wildpark um 3000 Hektar erweitert (von links): Volker Böger, Karsten Quere, Thomas Böger, Detlef Ernst, Markus Hagemeier, Nils Kohnert, Heinrich Ney, Matthias Ewers, Denis Hübner und Jan Driesner. Foto: Bettina Peters

Nach dem die Stadt Willebadessen den Bereich ausgemessen hatte und den äußeren Zaun für die Tiere montiert hat, übernahmen die Freiwilligen aus den ortsansässigen Vereinen die Errichtung des inneren Zauns.

„Die Zäune haben wir nach den Vorgaben des Veterinäramts errichtet. Aber da wollte ich halt selbst gern ein Auge draufhaben – immerhin kommen unsere Wildschweine mit dem Zaun direkt in Kontakt“, berichtet Böger.

Damit die Wildschweine im Wildpark vor der Begegnung mit wilden Artgenossen und damit vor der Infektion mit der afrikanischen Schweinepest geschützt sind, müssen bestimmte Vorgaben eingehalten und ein Abstand zwischen dem Innen- und Außenzaun errichtet werden. Außerdem sollen die Wildschweine selbstverständlich im Gehege bleiben. Über 450 Meter Zaunlänge wurden mit Baustahlmatten ausgestattet und der Zaun gegen den Ausbruch der Tiere gesichert.

Zäune schützen vor Infektion mit der Schweinepest

„Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung der Stadt, die auch die Materialien finanziert hat. Bürgermeister Norbert Hofnagel weiß um den Einzugsbereich unserer Anlage, der weit über den Kreis Höxter hinaus geht. Von Kassel bis Bielefeld kommen die Besucher gern zu uns, und ich bin froh, dass wir gerade den Kindern die Begeisterung für unsere Tiere und die Natur nahebringen kann,“ so Thomas Böger.

Thomas Böger

Sven Verse aus Willebadessen hat die Aktion im Wildpark sofort unterstützt. „Ich bin Willebadessener und schätze die Möglichkeiten, die wir hier haben. Da war es für mich selbstverständlich, mit anzupacken. Immerhin möchte ich auch, dass meine Kinder in Zukunft die Schönheit unseres Wildparkes genießen können“, betont er.

Sven Vierse

Thomas Böger ist nach getaner Arbeit im Wildschweingehege zufrieden: „Zum Glück haben sich so viele Helfer gefunden, und wir sind sehr schnell fertig geworden. Ich hoffe auch in Zukunft auf die Truppe zurückgreifen zu können. Reparaturen stehen immer wieder an, und gemeinsam macht die Arbeit gleich viel mehr Spaß.“

Startseite
ANZEIGE