1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Gemeinden begrüßen Bernd Götze

  8. >

Neuer Pfarrer wird offiziell in sein Amt eingeführt – Bürgermeister bieten Zusammenarbeit an

Gemeinden begrüßen Bernd Götze

Willebadessen

Pfarrer Bernd Götze ist am Sonntag offiziell in sein Amt als neuer Leiter der Pastoralverbünde Willebadessen-Peckelsheim und Borgentreicher Land eingeführt worden. Wegen der Corona-Schutzbestimmungen war der Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Vitus in Willebadessen nicht öffentlich.

wn

Pfarrer Bernd Götze (Bildmitte) ist nun auch offiziell in sein Amt eingeführt worden. Foto: Pastoralverbund Willebadessen-Peckelsheim

Das gibt der Pastoralverbund Willebadessen-Peckelsheim bekannt. So seien die Plätze limitiert worden. Teilnehmen konnten die Pastoralteams, die Vorsitzenden der Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte, sowie die Pfarrsekretärinnen aus den beiden Verbünden. Auch Ehrengäste wie Pastorin Patrizia Müller von der Evangelischen Kirchengemeinde Altkreis Warburg und die Bürgermeister von Borgentreich und Willebadessen waren geladen.

Zu Beginn verlas Dechant Gerhard Pieper die offizielle Ernennungsurkunde des Erzbischofs. Wie berichtet, hatte Hans-Josef Becker Bernd Götze zum 1. März zum Pfarrer in St. Vitus Willebadessen und zum Leiter der Pastoralverbünde Willebadessen-Peckelsheim und Borgentreicher Land ernannt.

Götze ist damit nicht nur Pfarrer von Willebadessen, sondern von mehr als 20 weiteren Kirchengemeinden, die unter seiner Leitung in den kommenden Jahren zu einem Pastoralen Raum zusammenwachsen sollen. Götze ist bereits in das ehemalige Kloster in Willebadessen eingezogen und hat auch schon den ein oder anderen Gottesdienst in seinem neuen Wirkungsbereich gehalten, heißt es in der Mitteilung weiter.

Pfarrer Werner Lütkefend und Gemeindereferentin Friederike Plümpe begrüßten Götze im Namen der beiden Pastoralteams und schenkten ihm eine Rose – eine Pflanze mit viel Symbolkraft. Sie hat kräftige Triebe, schöne Blüten, aber sie hat auch immer Dornen. Ähnlich verhält es sich laut der Pressemitteilung auch mit dem Dienst in den Pastoralverbünden: Viele Ehrenamtliche unterstützen die Gemeindearbeit und es wird schöne Begegnungen und Momente geben, aber auch schwierige Situationen und Rückschläge.

Musikalisch wurde der Gottesdienst von Ulrich Ritgen an der Orgel, einigen Kantorinnen aus Peckelsheim und Löwen sowie Trompetern aus dem Musikverein Willebadessen begleitet. Da der allgemeine Gemeindegesang derzeit nicht möglich ist, bedankte sich Bernd Götze bei den Musikern für die Bereicherung des Gottesdienstes.

Die Bürgermeister Norbert Hofnagel (Willebadessen) und Nicolas Aisch (Borgentreich) boten dem Pastor eine vertrauensvolle Zusammenarbeit an. Pfarrerin Patrizia Müller überbrachte die Willkommensgrüße der evangelischen Kirchengemeinde und übergab eine Neuübersetzung der Bibel, die kürzlich erschienen ist.

Einen großen Empfang gab es nach dem Gottesdienst nicht. Im Kreuzgang der Pfarrkirche hatten aber alle Gottesdienstteilnehmer die Möglichkeit, persönliche Worte mit dem neuen Pfarrer zu wechseln.

Weitere Fotos von der Einführung hat der Pastoralverbund im Internet zusammengestellt.

Startseite
ANZEIGE