1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Liebe zur Natur spornt Angler an

  8. >

Verein besteht seit 50 Jahren in Willebadessen – Mitglieder ausgezeichnet

Liebe zur Natur spornt Angler an

Willebadessen (WB). Auf 50 Jahre blickt der Angelsportverein Willebadessen zurück. Dieses Jubiläum ist nun mit einem Fest an der Anglerhütte am unteren Fischteich gefeiert worden. Der Vorstand hat die Gelegenheit genutzt und langjährige Mitglieder geehrt und Sponsoren gedankt.

Astrid E. Hoffmann

Langjährige und engagierte Mitglieder sind ausgezeichnet worden (von links): Vorsitzender Franz-Josef Wiegers, Rudi Wiegand, der stellvertretende Vorsitzende Markus Hagemeier, Björn Tischer und Alice Saleik. Paul Trenner und Joachim Bernard haben die Urkunden und Pokale überreicht. Fotos: Astrid E. Hoffmann Foto:

Rudi Wiegand trat 1977 in den Verein ein und war von 1980 bis 1998 Jugendwart. »Du hast dich immer zum Wohl der Allgemeinheit eingesetzt, für deine Verdienste kann man gar nicht genug danken«, lobte der Vorsitzende Franz-Josef Wiegers seinen ehemaligen Vorstandskollegen. Paul Trenner, Vorsitzender der Kreisgruppe Warburg, überreichte dem 80-Jährigen die Urkunde und das goldene Ehrenzeichen für seine Verdienste und seine 40-jährige Mitgliedschaft.

Das Ehrenabzeichen in Silber erhielt Björn Tischer, der von 2006 bis 2017 Vereinsjugendwart war.

Die Ehrungen des Vorsitzenden Fanz-Josef Wiegers nahmen Paul Trenner und sein Stellvertreter Joachim Bernard vor. Als Franz Krelaus senior 1998 nach 18 Jahren an der Spitze des Angelsportvereins seinen Hut nahm, folgte ihm Wiegers auf dem Posten nach. Zuvor war Wiegers bereits drei Jahre als zweiter Vorsitzender mit den Amtsgeschäften betraut gewesen. Für seine Verdienste wurde er mit dem goldenen Ehrenabzeichen des Landesverbandes der westfälischen Angelfischer bedacht.

Die Vertreter der Kreisgruppe hatten aber noch weitere Präsente im Gepäck. Für den Verein gab es die goldene Ehrenmedaille zum 50-jährigen Bestehen, diese nahm der zweite Vorsitzende Markus Hagemeier entgegen. Als Präsent überreichte Joachim Bernard dann noch einen lasergrafierten Glaspokal.

»Zusammen werden wir 100«, sagte Alice Saleik und nahm die Geburtstage zum Anlass, die Vereinsfahne restaurieren zu lassen. Dafür dankte ihr der Vorstand und ließ die Fahne zu den Ehrungen hissen.

Verein hat aktuell 37 erwachsene und 6 jugendliche Mitglieder

»Erwin Möller, Wilhelm Hofmann, Josef Ewers, Wilhelm Lange, Wilhelm Hilkenbach, Heinz Tewes, Kurt Möhle, Hans Linnenberg, Josef Kemper und Adolf Gronau – diese zehn Männer gründeten am 19. Juli 1969 den Angelsportverein«, berichtete Franz-Josef Wiegers. Alle waren begeisterte Angler, die bei einer ihrer netten Zusammenkünfte die Idee der Vereinsgründung umsetzten. »Es war ihre Liebe zur Natur, die sie dieses Kleinod schaffen ließ«, sagte der Vorsitzende und meinte damit die zwei Teiche und den Platz mit der Anglerhütte. Von den Gründungsmitgliedern lebt nur noch Adolf Gronau, der auch das Boot »Inge« baute, das zum Hingucker neben der Hütte wurde.

Aktuell hat der Verein 37 erwachsene und sechs jugendliche Mitglieder. Um die Teichanlagen in Ordnung zu halten, werden jedes Jahr bis zu 600 Arbeitsstunden geleistet.

Drei Picknick-Bänke erhalten

In diesem Jahr gab es einen weiteren Grund zur Freunde: Das Team vom Weihnachtsmarkt und die Gestalter des Landschaftskalenders spendierten aus den Erlösen drei Picknick-Bänke. Karin und Thomas Fehring, Stephan Köneke, Matthias Ewers und Mike Überdick hatten schon im Vorfeld dafür gesorgt, dass die Bänke zum Festakt ihren Platz am Teich fanden.

Durch den Bau des Eggetunnels nahm der Wasserzulauf in den Fischteichen im Wildgehege deutlich ab. Der sinkende Pegelstand führte zu einer Abnahme des Sauerstoffgehalts im Wasser und zum Sterben der Fische. Dieses Problem löste der Vereine mit der Anschaffung von solarbetriebenen Propeller-Oberflächenbelüftern.

Wasserumwälzer sorgen für mehr Sauerstoff im Teich

Seit vergangenem Jahr sind am oberen Teich zwei dieser Wasserumwälzer installiert. Nun soll auch der untere Teich zunächst mit einem Propeller ausgestattet werden. Dafür spendeten jetzt die Provinzialversicherung, die LVM-Versicherungen, die Vereinigte Volksbank, die Sparkasse Höxter, Karins Getränkewelt, Dachdecker Franz Krelaus junior und die Stadt Willebadessen.

Zum 50-jährigen Vereinsbestehen waren auch Hans Hermann Bluhm, Bürgermeister der Stadt Willebadessen, und Ortsbürgermeister Uwe Cebul gekommen. Alle gemeinsam genossen den sonnigen Tag an der Anglerhütte bei Kaffee und Kuchen und später mit dem von Stefan und Manfred Feierabend spendierten Spanferkel.

Startseite