1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Regionale Angebote beim Warburger Diemelzauber

  8. >

Marktstände laden zum Stöbern und Staunen ein - Shuttle-Bus fährt Besucher

Regionale Angebote beim Warburger Diemelzauber

Warburg

Der Warburger Diemelzauber lockt mit einem bunten Musikprogramm und vielen spannenden Vereinsaktionen - und einer Mischung an regionalen Angeboten. Die Besucher können sich etwa auf einen Marktplatz freuen. Am Freitag beginnt die dreitägige Veranstaltung  mit viel Musik auf der Kälkenwiese. Bürgermeister Tobias Scherf eröffnet den Diemelzauber um 17 Uhr.

Von Daniel Lüns

Verschiedene Musiker treten beim Diemelfest auf - unter anderem die Band "Randale". Foto: Steffi Behrmann

Das teilt die Stadt Warburg in einer Pressemitteilung mit. „Unterschiedlichste Marktstände laden zum Stöbern und Staunen, zum Entdecken und Probieren ein. Schönes und Ungewöhnliches, nicht Alltägliches und außergewöhnlich Leckeres aus Warburg und Umgebung tummelt sich am Samstag und Sonntag in der Diemelaue“, schildern die Organisatoren.

Vertreten ist demnach etwa der Warburger „Fair Welt Laden“ mit allerlei fair gehandelten, teils exotischen Produkten wie Kaffee, Tee, Schokolade oder aus dem Kunstgewerbe. Nicole Lutter von „Sara und Onsi“ verarbeitet in ihren farbenfrohen Filzkreationen immer eine extra Portion Lebensfreude.

Katja Graute von „Style for You“ wird mit niedlichen Unikaten handgenähter Kinder‐ und Babykleidung präsent sein, die Firma Meinolf Gockeln hingegen mit allerlei Hilfreichem für Gartenfreunde.

Regionale Produkte

Der Liebenauer Dirk Fülling bringt gleich seinen Hofladen mit zum Fest: Unter anderem Gemüse, Obst, Fleisch, Milchprodukte und Eier werden feilgeboten.
Ökologische und nachhaltige Produkte finden Besucher und Besucherinnen am Stand des Biolandhofes Engemann. Sie bringen etwa Erdbeeren, Himbeeren und Fruchtaufstriche mit in die Diemelaue.

Hier sind die Vereinsaktionen zum Warburger Diemelzauber zu finden: 1 Kulturforum Warburg, 2 Warburger Skiclub (So.), 3 Imkerverein Warburg, 4 Lernort Natur (So.), 5 Eggegebirgsverein, 6 Geschäftsstelle Ehrenamt und Landvolkshochschule Hardehausen (Sa.), 7 Das Märchenzelt vom Kinderschutzbund, 8 Gedächtnisparcours, 9 Kanuclub Warburg, 10 Deutscher Kinderhospizverein (So.), 11 Sozialdienst katholischer Frauen, 12 Stadt- und Jugendorchester, 13 Jugend entscheidet, 14 Erd Charta, 15 Warburger Sportverein, 16 Bühne, Biergarten, Imbissstände, WC-Anlagen 17 "UrbanLand-Welt" Caritas Wohnen und Werkstätten, 18 Blaulichtmeile, 19 kleiner regionaler Markt. Foto: Stadt Warburg

Dass beim Einkauf nicht zwingend Verpackungsmüll entstehen muss, zeigen Ricarda Brieger, ihre Schwester Ann‐Kristin Brieger und Katrin Hoppe. Die drei Frauen informieren über ihren Unverpackt‐Laden „Papperlapack“, der bald in Warburg eröffnen soll.

Ein Stück Italien auf die Hand bekommen hungrige Gäste beim Pizza-Mobil. Dito Events bringen zudem in ihrem Imbissstand Steak, Würstchen und Pommes mit in die Diemelaue, während Hannes und Erika Skirde in ihrem Foodtruck  Burger mit Produkten aus der Region anbieten.

Der süße Zahn wird versorgt mit leckerem Kuchen und duftendem Kaffee vom Team des TimeOut Cafè‐Bistro aus Warburg und bei David Lüdtke gibt’s mit Crêpes und Eis kalte und heiße Snacks für zwischendurch.

Beim Warburger Diemelzauber werden Hannes und Erika Skirde in ihrem Foodtruck Burger mit Produkten aus der Region anbieten. Foto: Stadt Warburg

Für eine heimische Getränkeauswahl ist selbstverständlich auch gesorgt: Der Biergarten Kuhlemühle versorgt die Gäste mit Getränke‐Spezialitäten aus der Warburger Brauerei Kohlschein und den Germeta-Quellen.

Platz fürs Auto ist auf dem Schützenplatz, am Göringsgraben und auf dem alten Postparkplatz an der Kasseler Straße. Ein Shuttle-Bus bringt die Besucher zum Fest: Der Bus fährt ab ZOB bis zur Haltestelle „Alter Markt“, von dort sind es nur wenige Fußminuten bis zum Diemelzauber.

Weitere Programm-Höhepunkte

Auf dem Hinweg werden nach dem ZOB (nahe Schützenplatz) die Haltestellen Paderborner Tor, Neustadtkirche, Amtsgericht, Kasseler Straße und Eisenhoitschule angefahren. Vom Festgelände zurück fährt der Bus ohne Zwischenstopp direkt zum ZOB (nahe Schützenplatz).

Shuttle-Bus-Fahrplan

Der Shuttle-Bus fährt in Richtung Festgelände zu jeder halben Stunde am Freitag, 1. Juli, von 16 bis 22 Uhr, am Samstag, 2. Juli, von 11.30 bis 22 Uhr und am Sonntag, 3. Juli, von 10.30 bis 19 Uhr.

Die Rückfahrt ab der Haltestelle Alter Markt ist jeweils 20 Minuten später. Die Busse fahren also zurück in Richtung ZOB - diesmal ohne Zwischenstopp - am Freitag, 1. Juli, von 16.20 bis 22.20 Uhr, am Samstag, 2. Juli, von 11.50 bis 22.20 Uhr und am Sonntag, 3. Juli, von 10.50 bis 19.20 Uhr.

Kein Platz für das Auto ist hingegen in der Warburger Altstadt, erklären die Organisatoren. Auch der Parkplatz am Sportplatz (Diemelaue/Bernhardistraße) ist während des Diemelzaubers für die Öffentlichkeit gesperrt, da er für Einsatzwagen und Aussteller reserviert ist. Außerdem ist der Burggraben ist zu dieser Zeit eine Baustelle, heißt es weiter.

Aufbau ab Freitag

Die Aufbauarbeiten für die Großveranstaltung beginnen übrigens erst kurz vor dem Start des Diemelzaubers, erklärt Kristina Imhoff. Als Eventbeauftragte der Stadt Warburg organisiert sie den Diemelzauber mit.

Da die Bühne noch woanders gebraucht wird, wird sie erst am Freitag in der Warburger Diemelaue aufgebaut, erklärt die Fachfrau. Dort soll die Veranstaltung am Freitag um 17 Uhr durch Bürgermeister Tobias Scherf eröffnet werden.

Die Blaulichtmeile, die im Herzen des Diemelzaubers den Vertretern der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerkes und der DLRG, des DRK und der Polizei Platz bietet, werde sogar erst Samstag entstehen. Hintergrund sei, dass man die Einsatzfahrzeuge so lange wie möglich für den normalen Dienst vorhalten wolle.

Startseite
ANZEIGE