1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Schloss Willebadessen öffnet seine Türen

  8. >

Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September

Schloss Willebadessen öffnet seine Türen

Willebadessen (WB). Zum Tag des offenen Denkmals werden in Deutschland etwa 7500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten ihre Türen öffnen. Auch das Schloss Willebadessen kann am Sonntag, 10. September, von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Das Schloss Willebadessen können Besucher am Sonntag erkunden. 2018 soll das Areal wieder zu einem aktiven Zentrum des Ortes werden – mit einer Festscheune. Foto: Karin Goldbach

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn agiert als bundesweite Koordinatorin der Aktion. In diesem Jahr steht der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto »Macht und Pracht«.

Das Motto bezieht sich auf Denkmale, die weltliche und religiöse Machtverhältnisse abbilden: prächtige Schlösser, mächtige Kirchen, Patrizierhäuser mit aufwendigem Bauschmuck oder große historische Fabrikhallen.

Führungen von 10.30 bis 16.30 Uhr

Im Rahmen des Aktionstages werden Schlossführungen mit der Besichtigung von Baustellen zur Denkmalsanierung angeboten. Interessierte können sich den Touren um 10.30, 12.30, 14.30 und 16.30 Uhr anschließen. Um 13.30 und 15.30 Uhr schließen sich Führungen in der Katholischen Pfarrkirche St. Vitus, der ehemaligen Kirche des Klosters, um dem Kapitelsaal und der Gründerkapelle an.

Derweil kann im Schloss eine Ausstellung erkundet werden. »Forever young!?« heißt das Motto, dem sich Künstlerinnen des Vereins »Gedok« verschrieben haben. Im Schloss werden zudem Fotografien, Pläne, Zeichnungen und die Geschichte des Hauses gezeigt. Auch werden geschichtliche Abrisse über die Klostergründung, Säkularisierung und Konversion zum Schloss am Sonntag Thema sein.

Mittagstisch mit Grillspezialitäten vom Wild

Der Bildhauer und Künstler Rafael Straub aus Helmern führt die Bildhauerwerkstatt von Heinrich und Christophel Papen von 1700 vor. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz wird am Tag des offenen Denkmals mit einem Info-Stand vertreten sein.

Darüber hinaus wird ein Mittags- und Nachmittagstisch angeboten. Dort sollen unter anderem Grillspezialitäten vom Wild aus den Revieren des Freiherrn von Wrede angeboten werden. Auch für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Am ehemaligen Brauhaus von 1744 wird ein Biergarten Besucher empfangen.

Startseite