1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Schützenfest abgesagt

  8. >

In Willebadessen-Peckelsheim sollen trotzdem die Fahnen rausgehängt werden

Schützenfest abgesagt

Willebadessen (WB). Schützenfeste sind bis zum 31. August auf Anweisung der Landesregierung untersagt. Das trifft auch den Schützenverein St. Sebastian Willebadessen-Peckelsheim, der alle Veranstaltungen des Sommers absagen muss.

Fahnen werden in Willebadessen-Peckelsheim am 20. Juni trotz der Absage des Schützenfestes gehisst. Foto: Jürgen Vahle

„Was bereits vielen klar war, ist nun absolute Gewissheit“, teilt der geschäftsführende Vorstand des Schützenvereins mit. Dieser hatte sich darauf verständigt, die offizielle behördliche Anordnung abzuwarten, bevor das Fest abgesagt wird. Dies sei nicht zuletzt auch aus rechtlichen Gründen zwingend erforderlich gewesen. Nun sei die Absage „der einzig mögliche Schritt“.

„Verantwortung kann niemand übernehmen“

Gedanken zu einer Verschiebung in den Herbst hätten keinen Sinn ergeben, macht der Vorstand deutlich. „So eine Verantwortung kann niemand übernehmen, schon lange kein Verein, der sich Glaube, Sitte, Heimat auf die Fahnen schreibt“, macht der Hauptmann des Vereins, Guido Schmidt, in einer Pressemitteilung deutlich.

„Uns allen blutet das Herz, wenn man bedenkt, dass wir nach über 70 Jahren Friedenszeit und durchgängig stattfindender Schützenfeste in diesem Jahr alles absagen müssen. Dennoch ist mit Blick auf das kommende Jahr die Vorfreude auf das dann hoffentlich wieder stattfindende Schützenfest besonders groß“, ergänzt Feldwebel Patrick Tomberg.

Peckelsheimer Schützen blicken nach vorne

Die Peckelsheimer Schützen wollen aber nach vorne blicken – und haben sich bereits Gedanken gemacht, wie der Verein in dieser Zeit trotzdem präsent sein könnte. Für Peckelsheim sei daher die Gruppe „Gemeinsam für Peckelsheim“ gegründet worden. In dieser Gruppe sind nicht nur Mitglieder des Schützenvereins vertreten, sondern alle, die Hilfe anbieten können und wollen.

„Vor allem unseren Bürgern, die zur Risikogruppe gehören, wollen wir mit Einkaufs- oder Botengängen unterstützen“, erklärt Schützenoberst Daniel Dreker: In Corona-Zeiten seien solche positive Signale wichtig.

Zum Schützenfestdatum soll geflaggt werden

Zum eigentlichen Schützenfestdatum in Peckelsheim vom 20. bis 22. Juni soll aber dennoch Flagge gezeigt werden. Wie an den zurückliegenden Ostertagen sollen alle Peckelsheimer die Fahnen hissen, um den Corona-Helden dieser aber auch vergangener Tage mit dem Fahnenschmuck nochmals „Danke“ zu sagen.

Vor allem denken die Schützen hier an Ärzte, Pfleger, Krankenschwestern, aber auch Verkäufer in den Lebensmittelläden. Gemeinsam gehe man aber mit großer Zuversicht an die Schützenfestsaison 2021, erklärt der Vorstand der St.-Sebastian-Schützen.

Startseite