1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Segnung vor laufender Kamera

  8. >

Löschzug Willebadessen und Gäste verfolgen Ereignis live von zu Hause aus mit

Segnung vor laufender Kamera

Willebadessen

Vor laufender Kamera ist das neue Feuerwehrauto des Löschzuges Willebadessen am Freitagabend gesegnet worden. Während Pater Thomas Wunram im Feuerwehrgerätehaus am HLF 20 stand, verfolgte die Wehr das Geschehen zu Hause an den Bildschirmen.

Daniel Lüns

Pater Thomas Wunram segnete das Auto und klebte zudem eine Christophorus-Plakette in den Innenraum. Foto: Daniel Lüns

„Normalerweise würden wir jetzt am Fahrzeug stehen“, sagte Löschzugführer Thomas Schlitt, der die Videokonferenz moderierte. Aber Corona mache dies zurzeit unmöglich. Und ein Verschieben des Termins sei nicht im Sinne der Wehr – zumal der Wagen seit Oktober im Dienst sei. „Das ist dann wie bei einem Geburtstag, den man aufschiebt: Irgendwann feiert man den auch nicht mehr.“

Daher habe sich die Wehr für diese pfiffige Alternative entschieden. Corona-konform nahmen so mehr als 30 Personen an der Veranstaltung teil. „Ich glaube, wir sind die ersten, die so etwas machen“, sagte Schlitt.

Pater Thomas Wunram machte dabei gerne mit, wie er sagte. „Das hier sind die Einsätze, die mir am liebsten sind“, sagte er in die Kamera. In einer Ansprache würdigte er auch die Dienste, die das alte Fahrzeug der Wehr geleistet hatte.

Zahlreiche Feuerwehrleute und Vertreter von Stadtverwaltung und Politik wohnten dem Geschehen digital bei Foto: Daniel Lüns

„Wenn man bedenkt, wie viele Menschen ihr in den vergangenen 21 Jahren mit dem Wagen retten konntet: Davon bleibt etwas zurück“, sagte er. Der alte Wagen wurde jüngst außer Dienst gestellt. Über seine Zukunft wird noch entschieden.

Die Vertreter der politischen Gremien gaben den Einsatzkräften die besten Wünsche mit auf den Weg. „Alles Gute mit dem neuen Fahrzeug“ wünschte etwa Markus Hagemann, Vorsitzender der Willebadessener CDU-Ratsfraktion.

„Weiterhin viel Kraft und Mut für ihren Dienst zum Wohle der Gemeinschaft, getreu ihrem Leitspruch: ‚Gott zur Ehr-dem Nächsten zur Wehr‘“, wünschte SPD-Fraktionsvorsitzender Franz Josef Kusch. Dem schloss sich Mario Schmidt, Vorsitzender des Bezirksausschusses Willebadessen, an.

Startseite