1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. Unwetter fordern die Wehr

  8. >

Löschgruppe Willebadessen-Schweckhausen zeichnet Mitglieder aus

Unwetter fordern die Wehr

Willebadessen (WB). „Welches Ausmaß an Zerstörungen Unwetter anrichten können, ist erschreckend“, mit diesen Worten hat Matthias Sake, Löschgruppenführer in Willebadessen-Schweckhausen, auf das Jahr 2019 zurückgeblickt. Zu vier Unwetter-Einsätzen rückte die Wehr aus. Sake: „Bei einigen Bewohnern des Dorfes wurden Grundstücke und Wohnungen mit Schlamm überflutet.“

Mitglieder der Löschgruppe Schweckhausen sind geehrt worden (von links): Löschgruppenführer Matthias Sake, Kassierer Stefan Riep, Christof Fuest (stellvertretender Löschgruppenführer), Burkhard Bömer, Sven Vandiken, Michel Rüsing (stellv. Leiter der Wehr). Foto:

Zur Generalversammlung der Löschgruppe begrüßte Matthias Sake neben aktiven und passiven Mitgliedern sowie Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung auch Michael Rüsing, den stellvertretenden Leiter der Feuerwehr der Stadt Willebadessen. Dieser berichtete über Anschaffungen, Einsätze und Besonderheiten aus dem vergangenen Jahr und gab Informationen über Termine und Planungen im kommenden Jahr.

Auch Ehrungen wurden ausgesprochen. Burkhard Bömer hat 25 Mal am Leistungsnachweis teilgenommen. Matthias Sake und Sven Vandiken sind zum 20. Mal beim Leistungsnachweis dabei gewesen. Stefan Riep hat sich bereits fünf Mal am Leistungsnachweis beteiligt.

Die Löschgruppe Schweckhausen plant im kommenden Jahr zum zweiten Mal ein Männerfrühstück. Dieses soll am Sonntag, 9. Februar, stattfinden.

Startseite