1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Willebadessen
  6. >
  7. 300 Jahre Kirchweihe: Vitusprozession in Willebadessen

  8. >

300 Jahre Kirchweihe - Bibelausstellung in der Pfarrkirche

Vitusprozession in Willebadessen

Willebadessen

Am kommenden Wochenende, 18. und 19. Juni, wird in Willebadessen wieder das traditionelle Vitusfest gefeiert.

Der Vitusschrein wird bei der Prozession über einen Blumenteppich durch Willebadessen getragen. Foto: privat

Nach den Einschränkungen in den vergangenen beiden Jahren durch die Corona-Pandemie folgen die Festtage wieder weitgehend in altbewährter Gestalt. Am Samstag, 18. Juni, ist um 15 Uhr die Erhebung des Vitusschreines in der Gründerkapelle. Nach der darauf folgenden Prozession zur Kirche ist dort eine kurze Andacht vorgesehen.

Das Festhochamt beginnt am Sonntag, 19. Juni, um 9 Uhr in der Pfarrkirche. Der Festprediger in diesem Jahr ist Monsignore Uwe Wischkony aus Steinheim. Nach dem Hochamt zieht die große Vitusprozession durch den Ort. Über den in diesem Jahr wieder gelegten Blumenteppich auf der Langen Straße führt der Weg zur ersten Station vor der Friedhofskapelle. Danach über den Kreuzweg zur Vituskapelle, dann zum Kreuz an der Nethebrücke mit der dritten Station. Die vierte Station ist dann vor dem Haus Fecke in der Klosterstraße. Ihren Abschluss findet die Prozession mit Te Deum und Segen in der Kirche.

Empfang des Vitussegens

Um 18 Uhr ist in der Kirche Gelegenheit zum Empfang des Vitussegens und um 19 Uhr die feierliche Schlussandacht mit der Rückführung des Vitusschreines.

Auch die Willebadessener Schützen freuen sich bereits auf das Vitusfest. Nach der St.-Johannes-Bruderschaft greift die St.-Sebastian-Bruderschaft in das Festgeschehen in Willebadessen ein.

Die St.-Sebastian-Bruderschaft tritt am Samstag, 18. Juni, um 13 Uhr am Stadthallenplatz zur Erhebung des Vitusschreines und anschließendem Königsschießen an. Angetreten wird im Anzug mit Mütze und Gewehr. Abmarsch zum Abholen der Fahne ist um 13.30 Uhr. Nach Abholung des Königs Lars Becker werden die Reliquien des heiligen Vitus in die Kirche begleitet, was um 15 Uhr den offiziellen Beginn des Vitusfestes darstellt. Im Anschluss an die Andacht marschieren die Schützen zum Berge und ermitteln dort ihren König.

Schützen legen Kranz nieder

Am Sonntag, 19. Juni, beteiligen sich die Schützen am Vitushochamt (9 Uhr) und auch an der Prozession. Antreten zur Prozession ist um 10 Uhr am Kirchberg, im vollen Ornat. Nach der Prozession werden die Schützen einen Kranz niederlegen und der Opfer von Krieg und Gewalt erinnern. Anschließend werden dem Präses und seinen Gästen die Schützenkönige vorgestellt und der Präses bekommt ein Ständchen.

Die St.-Johannes-Bruderschaft wird mit Unterstützung der jung gebliebenen Sebastianer um 18.30 Uhr zur Vitusschrein-Rückführung im vollen Ornat antreten. Die Andacht um 19 Uhr mit der Rückführung der Reliquien bildet für die Bruderschaften den Abschluss des diesjährigen Vitusfestes.

Alle Schützenbrüder und alle Anwohner werden gebeten, die Straßen zum Vitusfest festlich zu schmücken. Die Festfahnen sind bei Stefan Berendes, Forstamtsweg 2, erhältlich.

Ausstellung im Kreuzgang

Anlässlich des 300. Jahrestages der Kirchweihe St. Vitus in Willebadessen gibt es von Fronleichnam, 16. Juni, an bis zum 19. Juni eine kleine Bibelausstellung im Kreuzgang der St.-Vitus-Pfarrkirche. Mephisto-Antiquariat Gerd Grasse und Historische Gesellschaft Willebadessen möchten mit dieser Ausstellung breit gefächert verschiedene Bibelausgaben mit ihren Besonderheiten vorstellen. „Mit dieser Ausstellung wollen wir einen kleinen Beitrag zu den Feierlichkeiten des Jubiläumsfestes leisten“, heißt es dazu in einer  Pressemitteilung. Die gezeigten Ausgaben stammen alle aus dem Bestand des ortsansässigen Antiquariats Mephisto.

Startseite
ANZEIGE