1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Wolfgang Mönnikes regiert Dringenberg

  8. >

Burgdorf feiert über Pfingsten Schützenfest

Wolfgang Mönnikes regiert Dringenberg

Bad Driburg-Dringenberg

Der neue Schützenkönig der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Dringenberg heißt Wolfgang Mönnikes.

Das Königspaar Wolfgang und Bianca Mönnikes mit seinem Hofstaat Joachim Bernard und Claudia Weskamp, Andreas Brandl und Andrea Beller, Stephan Zitzmann und Kathrin Henze, Alexander und Kathrin Mikus, Burkhard und Eva Hake, Holger und Katharina Seifert, Volker und Sabine Mönnikes sowie Manfred und Manuela Falke Foto: Schützenbruderschaft

Beim Schützenfest an den Pfingsttagen sowie im Schützenjahr 2022/2023 werden ihn seine Frau Bianca als Königin, Joachim Bernard und Claudia Weskamp, Andreas Brandl und Andrea Beller, Stephan Zitzmann und Kathrin Henze, Alexander und Kathrin Mikus, Burkhard und Eva Hake, Holger und Katharina Seifert, Volker und Sabine Mönnikes sowie Manfred und Manuela Falke als Hofstaat begleiten.

Als Königsbegleiter werden Florian Legge und Tobias Beller zum Ehrendienst antreten.

Unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer fielen um 19.20 Uhr mit dem 52. Schuss die Reste des einstmals stolzen Vogels aus dem Kugelfang. Schützenoberst Frank Thuns konnte den neuen König bekannt geben.

Der 40-jährige Wolfgang Mönnikes arbeitet im Erzbischöflichen Generalvikariat. Er ist in der Schützenbruderschaft kein unbekanntes Gesicht: Bereits 1990, als sein Vater Helmut Mönnikes die Königswürde trug, ist er Kinderkönig gewesen.

Die Prinzenwürde errang er im Jahr 1998. Auch im Vorstand der Jungschützen ist er für mehrere Jahre als Fahnenoffizier und als Zugführer aktiv gewesen. Der neue Prinz, auch Majestät der Jungschützen genannt, ist Lukas Hake.

Das Prinzenschießen wurde in diesem Jahr wieder auf den Hirschkopf ausgetragen. Dieser fiel nach 67 Schuss. Auch hierbei gab es einen fairen Wettkampf zwischen weiteren Jungschützen, die es sich vorgenommen hatten, die Prinzenwürde zu erringen.

Als Prinzenbegleiter sind in diesem Jahr Philipp Böddeker und Tobias Hake berufen. Das traditionelle Schießen an der Zehntscheune begann mit dem Bierkönigschießen.

Bereits um 16.11 Uhr und nach dem 41. Schuss sicherte sich Werner Beller die Ehre des Bierkönigs. Die Kinderkönigswürde errang Mick Beller. Im 26. Schuss mit der Armbrust fiel das letzte Stück des Adlers. Zu seiner Kinderkönigin wählte er Leni Fleckner.

Das Kinderkönigspaar und Gefolge wird am Pfingstmontag im Mittelpunkt des Dringenberger Schützenfestes stehen.

Das Festprogramm

Pfingstsamstag: 17.30 Uhr Antreten auf der Freiheit ohne Gewehr; 18.45 Uhr Festhochamt; 20 Uhr Großer Zapfenstreich vor dem Ehrenmal; 20.30 Uhr Festball in der Zehntscheune mit der Tanzband „Heat Liveband“.

Pfingstsonntag: 14 Uhr Antreten der Schützen und Musikvereine auf der Freiheit mit Gewehr; Festumzug, Festansprache; 17 Uhr Ständchen der Musikzüge in der Zehntscheune; 20.30 Uhr Festball in der Zehntscheune mit der Tanzband „The Moonlights“.

Pfingstmontag: 10 Uhr Antreten der Schützen und Musikvereine vor dem Vereinslokal Hausmann, Schützenfrühstück in der Zehntscheune; 14.30 Uhr Antreten der Schützen mit Musikvereine auf der Freiheit mit Gewehr. Einreihung des Kinderkönigspaares mit Gefolge und aller Kinder, Abmarsch zur Abholung des Königspaares und des Hofstaates, anschließend Kinderbelustigung und Königswalzer; 20.30 Uhr Großer Festball in der Zehntscheune mit der Tanzband „The Moonlights“.

Startseite
ANZEIGE