1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter
  6. >
  7. Würgassen-Gegner aus dem Kreis Höxter rollen ihre Plakate in Berlin aus

  8. >

Protestaktion vor Umweltministerium - Staatssekretär will Region besuchen

Würgassen-Gegner rollen ihre Plakate in Berlin aus

Berlin/Beverungen-Würgassen

Am Ende blieb es doch ein Treffen unter Gleichgesinnten: Der Einladung zum Gespräch über das Bereitstellungslager Würgassen mit Bürgerinnen und Bürgern aus der Region war niemand aus dem Bundesumweltministerium gefolgt.

Von Ludmilla Ostermann

Protestaktion an der Stresemannstraße in Berlin: Vor dem Bundesumweltministerium haben Würgassen-Gegner aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen Plakate ausgebreitet. Foto: Sabine Echzell

25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich am Freitag in aller Frühe mit den CDU-Landtagsabgeordneten Matthias Goeken (Höxter) und Uwe Schünemann (Holzminden) im Bus auf den Weg nach Berlin gemacht, um vor dem Ministerium zu protestieren. Die Banner und gelbleuchtenden Atommüll-Fass-Attrappen mit dem Radioaktivitätszeichen sorgten kurzfristig für Aufsehen und lockten Peter Hart vor die Tür. Der Leiter der Unterabteilung Nukleare Entsorgung im Umweltministerium nahm symbolisch eine Box mit Gutachten zu Würgassen entgegen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE