1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Höxter eröffnet Impfstelle in Lütmarsen

  6. >

2000 Buchungen – neue Booster-Termine – zentrales kleines Impfzentrum in Schule – Parkplätze am Friedhof nutzen

Kreis Höxter eröffnet Impfstelle in Lütmarsen

Höxter/Lütmarsen

Der Kreis Höxter hat am Mittwoch die neue zentrale Impfstelle in Höxter-Lütmarsen in der früheren Förderschule eröffnet. Zwei Impfstraßen haben am ersten Tag bereits mehr als 200 Impflinge überwiegend mit einer Drittimpfe versorgt. „Boostern first“ – das soll das Motto für die nächsten Wochen lauten. In Warburg wird am Freitag vom Kreis eine neue zentrale Impfstelle in den Räumen der früheren Nahrungsmittelwerk ihren Betrieb aufnehmen. Das kündigte Matthias Potthoff, Leiter der Koordinierungsgruppe Covid Impfeinheit des Kreises Höxter, an.

Von Michael Robrecht

Je mehr Impfbereite kommen, um so besser: Matthias Potthoff (Leiter der Koordinierungsgruppe Covid Impfeinheit des Kreises Höxter) und Thomas Stock (rechts/Koordinierungsgruppe) vor der neuen Kreis-Impfstelle in der alten Schule in Lütmarsen. Foto: Michael Robrecht

Noch wenige Stunden bevor der erste Impfinteressent um 12 Uhr die alte Schule betrat, haben Mitarbeiter von Kreis, DRK, Sicherheitsdienst sowie Ärzte, eine Apothekerin und Helfer die Räume eingerichtet und Impfmittel von Moderna und Biontech eingelagert. Gewisse Abläufe sind aus dem erst Anfang Oktober geschlossenen Impfzentrum in der Brakeler Stadthalle noch geläufig: „Aber wir haben sehr viel neues Personal hier in Lütmarsen, und die Ausstattung der Impfstraßen ist doch etwas anders“, schildert Matthias Potthoff.

Besprechung in der neuen Impfstelle Lütmarsen. Foto: Michael Robrecht

Seit Mittwoch werden in der ehemaligen Förderschule Höxter-Lütmarsen (Feldstraße 8) täglich von 12 bis 19 Uhr die Corona-Schutzimpfungen mit einem mRNA-Impfstoff angeboten. Termine für die Impfungen können auch diese Woche wieder ausschließlich online über das Buchungsportal des Kreis Höxter unter der Internetadresse www.impfung-kreis-hoexter.de vereinbart werden. Von Anrufen oder E-Mailanfragen bei der Kreisverwaltung bittet der Kreis Höxter abzusehen.

Die früheren Schulräume eignen sich gut als Impfzentrum. Foto: Michael Robrecht

„Wir bitten, die organisatorischen Hinweise zu beachten. Wichtig ist auch, dass die Personen mit einem Termin ihre Autos auf dem Friedhofsparkplatz und nicht an der Feldstraße abstellen und von hinten zur alten Schule kommen“, sagt Matthias Potthoff, Leiter der Koordinierungsgruppe Covid Impfeinheit des Kreises Höxter. Die Stadt Höxter stelle reichlich Hinweisschilder auf. Am Tag werden 280 Impfungen in der Impfstelle in Lütmarsen möglich sein. Das Impfangebot umfasst Erst- und Zweitimpfungen als auch die Auffrischungsimpfungen.

Blick in den Eingangsbereich. Foto: Michael Robrecht

Aufgebaut wurde ein Zelt für Wartende, denn es könnte bald winterlich kalt werden. Mobiliar ist genug in der Schule, die bis zum Herbst bereits Betriebsimpfzentrum Höxter war.

Startseite
ANZEIGE