1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-lippe
  6. >
  7. Anna Mronz verlängert bei der HSG

  8. >

Nationalspielerin hütet bis mindestens 2020 das Tor der Nelkenstädterinnen

Anna Mronz verlängert bei der HSG

Blomberg (WB). Nationalspielerin Anna Mronz hat ihren Vertrag beim Frauenhandball-Bundesligisten HSG Blomberg um ein Jahr bis 2020 verlängert. Die 29 Jahre alte Torfrau war 2012 von der DJK/MJC Trier nach Lippe gekommen.

Hans Peter Tipp

Anna Mronz bleibt die Nummer eins bei der HSg Blomberg-Lippe. Foto: HSG Blomberg-Lippe

Die HSG kann somit zwischen den Pfosten weiter auf das bewährte Duo setzten. Melanie Veith hatte sich bereits in der vergangen Woche entschieden, bis 2021 in Blomberg zu bleiben. »Ich freue mich, dass ich noch ein weiteres Jahr bei der HSG bleiben kann und hoffe, der Mannschaft auch weiterhin helfen zu können. Ich fühle mich nach wie vor absolut wohl im Team und in der Region«, sagte die gebürtige Burghausenerin, nachdem sie ihre Unterschrift unter das neue Arbeitspapier gesetzt hatte.

Eine der besten deutschen Torhüterinnen

HSG-Trainer Birkner freut sich, dass zwischen den Pfosten auch in der kommenden Spielzeit die Stabilität gewährleistet ist. »Mit Anna Mronz haben wir in Blomberg eine der besten deutschen Torhüterinnen. Sie glänzt seit Jahren mit konstant starken Leistungen und ist ein absoluter Rückhalt der Mannschaft. Mit ihrer Erfahrung verleiht sie unserem jungen Team Stabilität, ist auch abseits des Feldes eine der Säulen und eine wichtige Ansprechpartnerin für mich.«

HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch ergänzte: »Anna Mronz ist verdientermaßen seit Jahren im erweiterten Kreis der Nationalmannschaft. Dass wir sie erneut weiterverpflichten können, ist für unsere Mannschaft immens wichtig.«

Zusammen mit ihrem Verlobten Sascha wohnt die 1,84 Meter große HSG-Torfrau in der Blomberger Altstadt und arbeitet neben dem Handball als Rettungsassistentin.

Startseite