1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-lippe
  6. >
  7. Auch Detmold überrascht von Flüchtlingsunterbringung

  8. >

In wenigen Stunden muss eine Unterkunft für 240 Asylbewerber hergerichtet werden

Auch Detmold überrascht von Flüchtlingsunterbringung

Detmold (WB). Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland wächst, deshalb müssen buchstäblich über Nacht neue Unterkünfte hergerichtet werden. Jetzt wurde die Stadt Detmold überrascht – einen Tag vor der Ankunft von 240 Aylbewerbern.

Bernd Bexte

Auspacken im strömenden Regen: Mitarbeiter des Arbeitersamariterbundes transportieren einen Kühlschrank in die Unterkunft. Foto: Oliver Schwabe

Die Bezirksregierung in Arnsberg hatte die Stadt erst am Dienstagnachmittag darüber unterrichtet, dass am nächsten Tag 240 Flüchtlinge leerstehende, ehemals von britischen Streitkräften genutzte Häuser beziehen werden. Der Arbeitersamariterbund, der die Einrichtung leiten wird, war sogar erst am späten Nachmittag beauftragt worden.

»Das ist keine einfache Situation, aber wir werden damit fertig«, sagt Sprecher Jan Held. In Herford hatte die Unterbringung von mehr als 300 Flüchtlingen vor knapp drei Wochen für Ärger gesorgt. Damals war die Stadt von der Ankunft der Menschen zuvor nicht in Kenntnis gesetzt worden. Innenminister Ralf Jäger (SPD) hatte sich anschließend bei Bürgermeister Tim Kähler (SPD) entschuldigt.

Startseite
ANZEIGE