1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Augustdorf
  6. >
  7. Reiseveranstalter aus OWL holt Jugendliche aus Spanien zurück

  8. >

Aufgrund der Corona-Infektionszahlen sei keine verantwortungsbewusste Reise gewährleistet

Reiseveranstalter aus OWL holt Jugendliche aus Spanien zurück

Augustdorf

Der Augustdorfer Reiseveranstalter "Go Jugendreisen" sagt die nächsten Anreisen bis 15. Juli in die Partyorte Calella, Blanes und Malgrat de Mar in Spanien ab. Wer schon vor Ort sei, bekomme jetzt ein Rückreiseangebot.

Reisende vor einem Gebäude im Flughafen Madrid-Barajas. Wegen stark steigender Corona-Infektionszahlen stuft die Bundesregierung ganz Spanien ab Sonntag (11.07.2021) als Risikogebiet ein. Foto: Alberto Ortega/EUROPA PRESS/dpa

Zur Begründung heißt es auf der Homepage des Veranstalters: "Sicherheit geht vor!"

Obwohl für die Destinationen Calella, Lloret de Mar, Malgrat de Mar und Blanes an der spanischen Costa Brava trotz steigender Infektionszahlen keine Reisewarnung durch das Auswärtige Amt ausgesprochen worden sei, sage die Voyage Reiseorganisation GmbH für die Produkte "Go Jugendreisen" und "Young Travel" alle Reisen für die nächste Woche in diese Partydestinationen ab.

Aufgrund der stetig wachsenden Infektionszahlen in diesem Gebiet in Spanien könne eine verantwortungsbewusste betreute Jugendreise hier nicht gewährleistet werden.

Allen Teilnehmern, die vor Ort seien, werde noch dieses Wochenende eine Möglichkeit zur Heimreise angeboten.

Alle Betroffenen seien bereits informiert worden

Startseite