Beobachtungen waren im Februar in Petershagen und Blomberg gemacht worden

Wolfssichtungen in OWL bestätigt

Blomberg/Petershagen/Lügde (WB). Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW bestätigt zwei Wolfsnachweise in den Kreisen Minden-Lübbecke und Lippe. Die Beobachtungen waren im Februar in Petershagen und Blomberg gemacht worden.

Ein Wolf in einem Gehege in Baden-Württemberg (Symbolbild). Foto: Bernd Weißbrod/dpa

Das Amt teilte mit : „Am 7. Februar 2020 war es für eine Beobachterin möglich, Aufnahmen eines Wolfes in Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke) zu machen. Dies gelang am 11. Februar 2020 auch zwei weiteren Beobachterinnen in Blomberg (Kreis Lippe) . Darüber hinaus gab es am selben Tag in Lügde (ebenfalls Kreis Lippe) eine weitere Beobachtung mit Fotobeleg. In diesem Fall war die Bildqualität aber nicht ausreichend, um einen Wolf sicher bestätigen zu können. Aufgrund der zeitlichen und räumlichen Nähe ist davon auszugehen, dass es sich auch hier um einen Wolf gehandelt hat.“

Über die Identität und den Verbleib der Tiere sei nichts bekannt.

Alle Aufnahmen seien durch die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf geprüft worden. Zur Homepage der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) geht es hier: https://www.dbb-wolf.de

Startseite