1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Detmold
  6. >
  7. 30 Lesungen in OWL

  8. >

Literaturbüro lässt die „Buddenbrooks“ durch die Region reisen

30 Lesungen in OWL

Detmold

Unter dem Motto „Treffen der Generationen“ veranstaltet das Literaturbüro OWL noch 30 Lesungen in diesem Jahr.

Bearbeitet von Andreas Schnadwinkel

Saša Stanišić ist der wohl bekannteste Autor. Foto: Thomas F. Starke

Zu den Höhepunkten gehört der Besuch des Buchpreisträgers Saša Stanišić, der am 11. November seinen Bestseller „Herkunft“ vorstellt und verrät, warum er ein großer Fan von Wolf Haas’ Kriminalliteratur ist. Mit Merle Kröger und „Die Experten“ kommt am 12. November ein vielstimmiger Thriller zu Gehör, der wochenlang auf Platz eins der Krimibestenliste stand.

Um Spanien geht es vom 25. bis 27. November. Im Detmolder Sommertheater geben der spanische Schriftsteller Fernando Aramburu, die Wissenschaftlerin Dr. Monika Werheim und der Kulturreporter Joachim Dicks in Lesungen und Gesprächen Auskunft über die vielfältige und lebendige spanische Literatur, mit Claudia Gutiérrez Valero ist einer Vertreterin der spanischen Poetry-Slam-Szene in der Paderborner Kulturkneipe „Sputnik“ zu Gast, und Schauspielerin Friederike Becht widmet sich in ihrer Lesung der facettenreichen spanischen Küche, passend dazu gibt es Tapas und Musik der bekannten Sommerhit-Band „Marquess“.

Bei „Text auf Raten“ vom 14. bis 17. September steht das Epos „Buddenbrooks“ von Nobelpreisträger Thomas Mann im Mittelpunkt: In Bad Driburg, Oerlinghausen, Bielefeld und Gütersloh wird neben Lesungen jeweils eine Form der Adaption des Klassikers – sei es filmisch, tänzerisch, dramatisch oder kulinarisch – präsentiert.

Mechthild Großmann liest am 17. und 18. November in der Reihe „Dorfgeschichten“ im Detmolder Freilichtmuseum aus Amos Oz Roman „Der perfekte Frieden“, und am 4. Dezember werden bei einem Symposium technische und ökonomische Zusammenhänge innerhalb der digitalen Literaturlandschaft erörter.

Alle Lesungen werden gemäß der geltenden Corona-Schutzverordnung veranstaltet. Detaillierte Informationen zu allen Veranstaltungen sind auf der Internetseite des Literaturbüros OWL (www.literaturbuero-owl.de) zu finden. Eintrittskarten können ab Mittwoch, 18. August, 10 Uhr, online auf der genannten Seite oder telefonisch unter 05231/3080210 erworben werden.

Startseite