1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Detmold
  6. >
  7. Die Polizei warnt vor falschen Schecks

  8. >

Bei der Betrugsmasche im Kreis Lippe werden Online-Angebote mit ausländischen Schecks bezahlt

Die Polizei warnt vor falschen Schecks

Detmold (WB). Die Polizei warnt vor gefälschten, ausländischen Schecks. Dies sei eine altbekannte Betrugsmasche, die momentan wieder vermehrt angewandt wird, teilte die Polizei mit.

Symbolbild. Foto:

Die Masche funktioniert wie folgt: Die Täter antworten auf verschiedene Online-Annoncen und wollen mit einem ausländischen Scheck bezahlen. Der zugesandte Scheck wird dann zu hoch ausgestellt. Dieser Scheck soll, so gibt es der Käufer vor, vom Verkäufer an eine Transportfirma oder einen Mittelsmann zurück geleitet werden.

Da die Geldinstitute ausländische Schecks sofort auf das Konto des Einreichers gutschreiben, können die Betrüger die länger dauernde Scheckprüfung umgehen. Das Geld haben die Täter dementsprechend bereits erhalten, wenn die Prüfungsstelle die Fälschung feststellt. Den entstandenen Schaden fordert die Bank dann vom eigentlichen Verkäufer wieder ein.

Die Polizei warnt daher davor, über Gutschriften von ausländischen Schecks ohne vorherige Echtheitsprüfung zu verfügen. In bisherigen Fällen konnten die Banken die Fälschungen früh genug aufdecken.

Im Zweifelsfall können sich Opfer an eine örtliche Polizeistelle wenden.

Startseite