1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Detmold
  6. >
  7. Jugendliche für Beruf des Kochs begeistern

  8. >

14- und 15-jährige Lipper können bei den Juniorköchen in Ausbildungsalltag hineinschnuppern

Jugendliche für Beruf des Kochs begeistern

Detmold (WB). In Lippe wie auch im übrigen Bundesgebiet hat das Gastgewerbe es schwer, den Fachkräftebedarf zu sichern. Axel Martens, Hauptgeschäftsführer der IHK Lippe, erläutert: »Viele Ausbildungsstellen sind unbesetzt und ein hoher Prozentsatz beendet die Ausbildung noch innerhalb des ersten Jahres. Hier setzen die Juniorköche an und schaffen eine Brücke, um den Beruf und die Inhalte der Ausbildung in der Praxis erlebbar zu machen.«

Freuen sich über den Start der Juniorköche Lippe (von links): Michael Schwarze (stellvertretender Vorsitzender Köcheclub Lippe), Anja Limberg (Teamleiterin Juniorköche Lippe), Kevin Meixner, Axel Martens (Hauptgeschäftsführer IHK Lippe) und Holger Lemke (Präsident Dehoga Lippe). Foto:

Um bereits frühzeitig diesen Problemen zu begegnen, hatte der Köcheclub Lippe gemeinsam mit der IHK Lippe und weiteren Partnern 2014 mit dem ersten Jahrgang der Miniköche ein erfolgreiches Projekt für Kinder zwischen neun und elf Jahren gestartet.

Gezielte Vorbereitung

Vier Jahre nach dem ersten Jahrgang starten engagierte Köche im Sommer 2018 die Juniorköche Lippe. Hierbei werden Jugendliche in der unmittelbaren Berufsorientierungsphase in der achten und neunten Klasse gezielt auf das Berufsbild des Kochs vorbereitet. In einem einjährigen Kursus erhalten die 14- und 15-Jährigen durch erfahrene Köche und Küchenmeister Grundlagen in der Ernährungslehre, der Warenkunde und dem Kochen. »Durch dieses Programm sollen im besten Fall Hemmnisse und Vorurteile gegenüber dem Berufsbild abgebaut werden«, unterstreicht Axel Martens. Es werden die ersten persönlichen Kontakte zu potenziellen Ausbildungsbetrieben und Ausbildern hergestellt. Auf der anderen Seite erhalten auch die Ausbilder einen vielleicht neuen Blick auf die Jugendlichen als potenzielle Auszubildende.

Bis zum Schuljahresende können sich interessierte Jugendliche für eine Teilnahme am Projekt in der IHK Lippe bewerben. Anja Limberg, Vorsitzende des neuen Fördervereins des Köcheclubs Lippe und Teamleiterin der Juniorköche Lippe, betont: »Wichtig ist uns die Motivation und im Idealfall sogar schon der konkrete Berufswunsch Koch.«

Beliebte und regionale Gerichte

Los geht’s im Herbst. Im Rahmen von sechs Treffen werden unter Verwendung von regionalen Produkten beliebte und regionale Gerichte hergestellt. Auch ein gemeinsam gestaltetes Abschlussessen gehört dazu. Maximal zwölf Jugendliche können an diesem Projekt teilnehmen und es wird ein kleiner Beitrag von einmalig 150 Euro pro Juniorkoch erhoben, der sowohl die Materialien wie auch eine Basisausrüstung beinhalten wird. Jugendliche wenden sich bei Interesse an die IHK Lippe, Christina Flöter, Telefon 05231/7601640 oder E-Mail: floeter@detmold.ihk.de .

Startseite