1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Lippe
  6. >
  7. Feuer in Firma in Bad Salzuflen: Notarzt versorgt neun Mitarbeiter

  8. >

Fertigungsteile geraten in Brand - Produktion läuft nach Einsatz weiter

Feuer in Firma in Bad Salzuflen: Notarzt versorgt neun Mitarbeiter

Bad Salzuflen

Neun Mitarbeiter einer Firma in Bad Salzuflen mussten am Montag nach einem Brand mit Reizungen der Atemwege von einem Notarzt versorgt werden. Als die Feuerwehr gegen 13 Uhr zu der Fertigungshalle im Ortsteil Schötmar gerufen wurde, war sie gerade auf der Rückfahrt von einem Einsatz im Pflegeheim.

Vor dem Firmengelände eines Fertigungsbetriebes in Bad Salzuflen Schötmar stehen Feuerwehrfahrzeuge. Auf einer Palette haben im inneren des Gebäudes Fertigungsteile gebrannt. Foto: Daniel Hobein / Feuerwehr Bad Salzuflen

Anders als in dem Fertigungsbetrieb hatte es sich hier um einen Fehlalarm gehandelt. In der Fertigungshalle hatte die  Brandmeldeanlage ausgelöst, nachdem Produktionsteile auf einer Palette in Flammen aufgegangen waren.

Die Mitarbeiter der Firma in Schötmar brachten  die brennenden Teile auf einer Palette ins Freie. Sie versuchten das Feuer noch mittels eines Feuerlöschers selbst in den Griff zu bekommen - leider vergebens. Alle übrigen Mitarbeiter konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude verlassen.

Die Feuerwehr (mit 35 Einsatzkräften vor Ort) konnte die Produktionsteile sowie die Palette schnell ablöschen. Die Halle war verqualmt und wurde mit Überdrucklüften vom Rauch befreit.

Da einige Betroffene über Husten und Atemwegsreizungen klagten, wurden weitere Rettungswagen zur Einsatzstelle geschickt. Der Notarzt sichtete insgesamt neun Menschen, einer von ihnen kam mit Schnittverletzungen ins Krankenhaus.  Etwa zwei Stunden nach der Alarmierung  rückten alle Kräfte der Feuerwehrwieder ab. Die Mitarbeiter konnten anschließend wieder zurück ins Gebäude.

Startseite
ANZEIGE