1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Lippe
  6. >
  7. Horn-Bad Meinberg: Pferd versinkt im Schlamm

  8. >

650 Kilogramm schweres Tier kann zunächst gerettet, muss dann aber doch eingeschläfert werden

Horn-Bad Meinberg: Pferd versinkt im Schlamm

Horn-Bad Meinberg

Ein Pferd ist am Freitagabend gegen 18.13 Uhr in einen Teich gerutscht und fast vollständig im Schlamm versunken. Die Feuerwehr Horn-Bad Meinberg  konnte das 650 Kilogramm schwere Tier zwar zunächst retten, es musste dann aber doch eingeschläfert werden.

Als die Feuerwehr eintraf, war das Pferd schon zu großen Teilen im Schlamm versunken. Foto: Feuerwehr Horn-Bad Meinberg

Als die Kameraden an der Unglücksstelle eintrafen, war das schwere Pferd bereits mit den Hinterläufen bis zum Bauch komplett im Schlamm versunken. Lediglich Brust, Kopf und die Vorderläufe waren noch sichtbar.

Besonders schwierig war für die Retter die Tatsache, dass der Teich etwa 250 Meter von der befahrbaren Straße entfernt lag. Außerdem war der Untergrund  sehr schlammig und rutschig.

Mit Hilfe von Geräten der Feuerwehr und Zuhilfenahme von land- und forstwirtschaftlichen Geräten konnte das Pferd nach etwa 45 Minuten aus der misslichen Lage befreit werden. Zwei Tierärzte sowie Mitarbeiter des Kreisveterinäramtes untersuchten und versorgtes es. Mit Handtüchern und Decken wurde das Pferd  grob vom Schlamm gesäubert und gewärmt. Dazu wurden auch noch mehrere Strohbunde unter und um das Pferd gelegt. Trotzdem verbesserte sich der Zustand des Tieres nicht, so dass es der Tierarzt letztendlich einschläfern musste.

Das Pferd musste trotz der medizinischen Versorgung eingeschläfert werden. Foto: Feuerwehr Horn-Bad Meinberg

Zum Einsatz waren etwa 35 Kräfte mit einem Hilfeleistungs-Löschfahrzeug, einem Löschgruppenfahrzeug, einem Rüstwagen, zwei Mannschafts-Transportfahrzeuge sowie der Leiter der Feuerwehr mit dem Kommandowagen ausgerückt.

Startseite
ANZEIGE