1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Horn-bad-meinberg
  6. >
  7. Sie zeigen, was die Heimat so besonders macht

  8. >

Verein der Naturparkführer wird zehn Jahre alt - mit Video

Sie zeigen, was die Heimat so besonders macht

Horn-Bad Meinberg (WB). Das Abenteuer wartet vor der Haustür. »Viele Menschen wissen gar nicht mehr, was man in diesen tollen Landschaften entdecken kann«, schwärmt Wilfried Kohlmeyer, Vorsitzender der Naturparkführer im Teutoburger Wald. Diese helfen seit zehn Jahren, ein bisschen Abenteuer zu finden.

Bernd Bexte

Marie-Luise Eickmeier-Ehrlich, Nadine Radionovs und Wilfried Kohlmeyer (von links) sind drei von 70 Naturparkführern im Teutoburger Wald/Eggegebirge. Sie laden für den 1. Juli zur Wanderung durch das Silberbachtal in Horn-Bad Meinberg ein. Foto: Oliver Schwabe

Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge erstreckt sich zwischen Bielefeld und dem Sauerland, Paderborn und der Weser auf 2736 Quadratkilometern – einer der größten in Deutschland. »Das Herausragende ist die Vielfalt der Landschaften: hier gibt es die Senne, das lippische Bergland, die Warburger Börde, Heilbäder, Parks und vieles mehr«, erklärt Kohlmeyer.

Und wer weiß schon, dass am Velmerstot einst ein Steinbruch betrieben wurde, in Oerlinghausen ein Luchs lebt oder der Naturpark der weltweit einzige Standort des Violetten Galmeiveilchens ist?

Region nahe bringen

Der 71 Jahre alte Oerlinghauser, einst Ingenieur bei der Telekom, steht dem Verein der 70 ehrenamtlichen Naturparkführer vor. Sie bringen den Einheimischen, aber auch vielen Besuchern die Region nahe, vermitteln Wissenswertes über Natur, Geologie und Historie bei Wanderungen, Radtouren und Vorträgen – zumeist direkt vor ihrer Haustür. »Denn wir sind flächendeckend über die ganze Region verteilt.«

Einladung zur Wanderung

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens lädt der Verein der Naturparkführer für Sonntag, 1. Juli, ein, das wildromantische Silberbachtal zu erwandern. Abmarsch ist um 10 Uhr am Wanderparkplatz vor der Silbermühle (Neuer Teich, Horn-Bad Meinberg). Die etwa sechs Kilometer lange Wanderung führt auf den Velmerstot. Anmeldungen: Tel. 05231/627943 oder radionovs@naturpark-teutoburgerwald.de.

In diesem Jahr feiert der Verein sein zehnjähriges Bestehen. Ein Grundsatz: »Beim Wandern geht es uns nicht um große Strecken. Es reichen fünf Kilometer, auf denen wir dann ausführlich über die örtlichen Besonderheiten informieren«, sagt Naturparkführerin Nadine Radionovs (30). Die Biologin aus Paderborn ist als Mitarbeiterin für Wanderungen und Umweltbildung beim Naturpark beschäftigt.

Mehr als 800 Wanderungen

Das Konzept macht die Angebote auch für Familien mit Kindern attraktiv. Mit Erfolg: Im Laufe der zehn Jahre haben die Naturparkführer mehr als 800 Wanderungen und Exkursionen geleitet, allein in den vergangenen fünf Jahren mit etwa 13.000 Teilnehmern. »Darunter sind auch viele Kita-Gruppen und Schulklassen«, erklärt Marie-Luise Eickmeier-Ehrlich aus Warburg. Wie alle anderen Naturparkführer wurde die 56-jährige Ingenieurin für Landespflege vor Ort nach den Richtlinien der NRW-Natur- und Umweltschutzakademie (NUA) ausgebildet und zertifiziert. Dabei ging es an gut zehn Tagen um Klimakunde, Botanik und Geologie, aber auch um Pädagogik und Kartenkunde.

»Einige Naturparkführer setzen Schwerpunkte nach persönlichen Interessen«, erklärt Vorsitzender Kohlmeyer. Ob Tier- oder Pflanzenwelt, Archäologie, Kultur- und Landschaftsgeschichte, so mancher hat ein Steckenpferd. »Auch die mögliche Rückkehr des Wolfes ist bei uns übrigens ein Thema.« Kräuter- und Genusswanderungen in Zusammenarbeit mit heimischen Gastronomen gehören ebenfalls zum Angebot.

Die Naturparkführer bieten Veranstaltungen zu festen Terminen an, sind aber auch buchbar.

Startseite
ANZEIGE