1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kalletal
  6. >
  7. Besucher genießen die Idylle

  8. >

Bilderbuchwetter beim Mühlentag in Bentorf

Besucher genießen die Idylle

Kalletal (WB). »Warum konnten wir so ein Wetter nicht auch am 1. Mai haben?« Diese Frage stellten sich viele Gäste am Pfingstmontag an der Bentorfer Mühle. Anders als zur Saisoneröffnung schien jetzt die Sonne vom blauen Himmel.

Reiner Toppmöller

Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein über der Bentorfer Mühle sorgen für eine wahre Bilderbuch-Idylle beim Tag der offenen Tür anlässlich des Deutschen Mühlentags. Die Besucher genießen die Kaffeepause am Fuße der Mühle. Foto: Reiner Toppmöller

Dazu blies der passende Wind, um auch die Flügel wieder zu bewegen. Eindrucksvoll zeigte das Kalletaler Denkmal, wie schön es sein kann.

Im Schatten der Pflaumenbäume kam das Veranstalterteam um Karl-Heinz Brink gegen die Nachfrage am Grill kaum an und Uwe Zimmermann, zum ersten Mal im Backhaus im Einsatz, kämpfte mit dem fehlenden Kleingeld beim Brotverkauf. Wilma Peiler war in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht im Einsatz, ließ es sich aber nicht nehmen, doch mal eben vorbei zu schauen.

Besucher wollen gar nicht wieder gehen

Zwei kleine Verkaufsstände sorgten für etwas Mühlenmarktatmosphäre. An dem einen Stand gab es Kerzen. Außerdem wurde selbstgekochter Fruchtaufstrich angeboten, passend zum frischen Brot aus dem Backhaus. An dem zweiten Marktstand rundeten Leinenkissenbezüge sowie Bienenhotels oder Eichhörnchen-Futterstellen das Verkaufsangebot ab.

Die Stimmung an diesen Tag sei der Erfahrung nach stets eine andere als zum Mühlenfest beim Saisonstart. Aber in diesem Jahr habe man den Eindruck gehabt, dass die Besucher, die gekommen waren, gar nicht wieder nach Hause wollten, schwärmten die Veranstalter.

Die Gäste saßen an den aufgestellten Tischen, genossen frischen Kuchen, Bratwürste und den duftenden Kaffee, picknickten unter den großen Bäumen und lauschten dem Rauschen der sich gleichmäßig drehenden Windmühlenflügel.

Jetzt bleibt die Mühle bis zum Tag des Denkmals am 9. September geschlossen. Nur Gruppen, die sich unter 05264/352 anmelden, können sie in der Zwischenzeit bei Führungen besichtigen.

Startseite